Wirtschaft

Möbel online kaufen: So arbeitet der Online-Shop Mokebo in Köln

Immer mehr Menschen wollen ihre Möbel online kaufen. Diesen Trend haben Philip Kehela und Moritz Messinger schon 2018 erkannt. Gemeinsam haben sie mit Mokebo einen Online-Shop für Möbel aufgebaut. Im Standort-Porträt blicken wir hinter die Kulissen.

Die Corona-Krise hat wieder einmal gezeigt, wie abhängig wir von bestimmten Bereichen sind – und wie langsam die Digitalisierung in manchen dieser Bereiche voranschreitet.

Wer beispielsweise im Frühjahr 2020 oder im Zeitraum zwischen Herbst 2020 und Frühjahr 2021 umgezogen ist, hat gemerkt, wie rückständig viele Möbelfachgeschäfte sind. Das beginnt bei Online-Shops ohne funktionierende Suche und endet bei fehlenden Service-Hotlines oder digitalen Informationen.


Neue Stellenangebote

Performance Marketing Manager (m/w/d) Social Media in Voll- oder Teilzeit
Social DNA in Frankfurt am Main
Editor (m|f|d) – Schwerpunkt Social Media
C3 Creative Code and Content GmbH in Berlin
Senior/Lead Editor Social Media (m|f|d)
C3 Creative Code and Content GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Möbel online kaufen: Mokebo will den Prozess digitalisieren

Anders wollen es Philip Kehela und Moritz Messinger machen. Sie haben sich 2018 zusammengeschlossen und mit Mokebo ihr eigenes Start-up gegründet. Der Name Mokebo setzt sich aus dem „Mo“ von Moritz, dem „ke“ von Kehela und dem „bo“ aus dem altdeutschen botal (Haus und Wohnen) zusammen.

Die beiden Gründer kennen sich zu diesem Zeitpunkt schon acht Jahre. Während ihres Studiums haben sie gemeinsam in einem Wohnheim gelebt, ein Auslandssemester in Kalifornien verbracht und ab 2016 Gespräche über eine gemeinsame Gründung geführt.

So arbeitet Mokebo in Köln

Herausgekommen ist dabei mit Mokebo ein Start-up, bei dem du Möbel online kaufen kannst. Außerdem arbeitet das junge Unternehmen von Beginn an profitabel – Bootstrapping sei dank. Im Standort-Porträt nehmen wir dich mit hinter die Kulissen.

Mokebo, Möbel online kaufen, online Möbel kaufen, Möbel-Shop

Welcome to Mokebo: Auf der Flandrischen Straße inmitten des beliebten Belgischen Viertels in Köln liegt das 130 Quadratmeter große Büro des Start-ups. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben arbeitet als freier Redakteur für BASIC thinking. Von Ende 2017 bis Ende 2021 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren