Technologie

iOS 16.4: Das sind die neuen Funktionen für dein iPhone

iOS 16.4, iPhone-Update, Apple
Adobe Stock/ Artists from Ukraine
geschrieben von Fabian Peters

iOS 16.4 steht ab sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung. Mit dem neuen Update bringt Apple zahlreiche neue Funktionen und neue Emojis auf das iPhone. Ein Überblick.

Rund sechs Wochen nach dem Release von iOS 16.3.1 hat Apple ein neues iPhone-Update released. Im Gegensatz zur vorherigen Version handelt es sich bei iOS 16.4 jedoch nicht um ein Sicherheits-, sondern in erster Linie um ein Funktionsupdate. Denn: Die neue Software bringt zahlreiche neue Features auf das iPhone.

iOS 16.4: Apple veröffentlicht neues iPhone-Update

Mit iPadOS 16.4 hat Apple außerdem ein neues iPad-Update veröffentlicht. Beide Updates schließen laut den offiziellen Release-Notes des Unternehmens zwar auch Dutzende Sicherheitslücken, die von Angreifern hätten ausgenutzt werden können. Im Fokus der neuen Apple-Updates stehen jedoch die neuen Funktionen – und zahlreiche neue Emojis.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Creator Social Media (m/w/d)
RATIONAL Aktiengesellschaft in Landsberg am Lech
Digital Marketing Manager (m/w/d) Fokus: PR & Social Media in Vollzeit oder Teilzeit
ECOM Trading GmbH in Dachau

Alle Stellenanzeigen


Die wichtigsten Bugfixes: iOS 16.4 behebt eine Sicherheitslücke, die es Drittanbietern offenbar ermöglicht hat, über ihre Apps auf Nutzerkontakte zuzugreifen. Eine andere Lücke hat es Anwendungen scheinbar ebenfalls erlaubt, auf sensible Informationen und Daten zuzugreifen.

iPhone-Update: Das sind die neue Emojis und Funktionen

Eine der wichtigsten Neuerungen: iPhone-User können sich künftig Benachrichtigen von Web-Apps auf dem Home-Bildschirm anzeigen lassen. Das soll den Zugang zu Informationen erleichtern, ohne auf die Anwendungen zugreifen zu müssen. Außerdem verbessert iOS 16.4 die Funktion Voice Isolation, um Umgebungsgeräusche beim Telefonieren noch besser auszublenden.

Eine neue Einstellungsoption bei den Bedienungshilfen kann Videos derweil automatisch abdunkeln, wenn dein iPhone blinkende Lichter oder Strobo-Effekte erkennt. Das soll vor allem Menschen mit einer Lichtempfindlichkeit helfen. In Österreich und der Schweiz steht zudem ab sofort die Funktion „Visuelles Nachschlagen“ zur Verfügung.

User können damit Informationen aus Bildern abrufen – beispielsweise erkannte Pflanzen und Namen. Außerdem optimiert Apple mit iOS 16.4 die Unfallerkennung auf den iPhone-14- und iPhone-14-Pro-Modellen. Denn die Funktion schlug etwa beim Skifahren an, obwohl es keinen Unfall gab. Das führte wiederum zu unnötigen Anrufen bei den Notrufzentralen.

Außerdem mit an Bord von iOS 16.4: Eine Kollektion mit 31 neuen Emojis – darunter unter anderem ein schüttelndes Gesicht, eine Gans, ein schlichtes rosa Herz und einige Pflanzen.

iOS 16.4 installieren

iOS 16.4 steht seit dem 27. März 2023 zum kostenlosen Download bereit. Apple empfiehlt traditionell eine zeitnahe Installation. Das neue iPhone-Update ist für alle Modelle ab dem iPhone 8 verfügbar. Die Version kann über die Geräteeinstellung unter „Allgemein“ und „Softwareupdate“ heruntergeladen werden.

Mit iPadOS 16.4 hat der US-Konzern zudem ein neues Update für das iPad released. Die neue iPad-Software steht für alle Pro-Modelle, alle iPads Air ab der dritten Generation sowie alle iPads und iPad Minis ab der fünften Generation bereit. Außerdem: Neue Updates für Safari, die Apple-Watch und zahlreiche Mac-Modelle.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).