Social Media

So kannst du bei Threads nachträglich eine Nachricht bearbeiten

Threads Nachricht bearbeiten, Threads, Meta, Instagram
Unsplash.com / Azamat E
geschrieben von Maria Gramsch

Erst seit wenigen Tagen ist Threads auch in Deutschland verfügbar. Doch die Twitter-Alternative aus dem Hause Meta hat schon jetzt eine Funktion, auf die viele Twitter-User lange gewartet haben. Denn schon jetzt kannst du bei Threads nachträglich eine Nachricht bearbeiten.

Bei Twitter war es lange Zeit nicht möglich und auch WhatsApp hat die Funktion erst vor kurzer Zeit eingeführt. Die Rede ist von dem nachträglichen Bearbeiten eines Tweets oder einer Nachricht.

Bei der Twitter-Alternative Threads aus dem Hause Meta ist die Funktion direkt von Anfang an mit vorhanden. Wir zeigen dir, wie du eine Nachricht bei Threads nachträglich bearbeiten kannst.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


Threads: Nachricht bearbeiten

Während bei Twitter nur zahlende Nutzer:innen einen bereits abgeschickten Tweet nachträglich bearbeiten können, ist das bei Threads für alle User möglich. Das hat den Vorteil, dass du bei einem zu spät entdeckten Fehler nicht den gesamten Post löschen musst. Denn du kannst ihn einfach editieren und dir so ziemlich viel Arbeit und Zeit sparen.

Hast du einen Fehler in einem deiner Posts entdeckt, kannst du diesen ganz einfach rückgängig machen. Suche dir auf der Plattform dafür deinen Post heraus und tippe auf die drei Punkte.

In dem sich öffnenden Menü siehst du die Funktion „Bearbeiten“. Tippe diese an und ändere deinen Post wie gewünscht. Bist du fertig mit dem Editieren, kannst du die Änderung über den Button „Posten“ speichern.

Das solltest du beim Bearbeiten beachten

Allerdings solltest du dir deine geposteten Inhalte direkt nach der Veröffentlich noch einmal ansehen und diese auf Fehler überprüfen. Denn ähnlich wie bei Threads-Schwester WhatsApp kannst du die Nachrichten nicht unendlich lang bearbeiten.

Bei Threads hast du dafür fünf Minuten zeit. Ist dieses Zeitfenster verstrichen und willst du deinen Beitrag nachträglich noch einmal ändern, musst du leider den Umweg über das Löschen gehen.

Außerdem solltest du beachten, dass du nachträglich nur den Text bearbeiten kannst. Hast du ein Foto oder Video angefügt, bleiben diese auch beim Bearbeiten erhalten.

Hast du deinen Inhalt bearbeitet und hat ein:e andere:r Nutzer:in zuvor mit dem Beitrag interagiert, erhält der Beitrag eine Markierung. Diese ist an einem Stift in einem Kreis zu erkennen und soll bei nachträglichen Korrekturen verfälschten Kontext für „Gefällt mir“-Angaben und Kommentare verhindern.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren