Technologie

GPT Store: Alle Infos zum App Store für ChatGPT

GPT Store, OpenAI, ChatGPT, App Store
OpenAI
geschrieben von Fabian Peters

OpenAI hat einen eigenen Marktplatz für angepasste Versionen von ChatGPT an den Start gebracht. Der sogenannte GPT Store ermöglicht es Nutzern, auf Chatbots von externen Entwicklern zuzugreifen. Er ist zunächst aber nur für zahlende Abonnenten verfügbar.

OpenAI hat einen eigenen App-Store an Start gebracht. Über den Marktplatz können Nutzer auf angepasste Versionen von ChatGPT zugreifen, die von ausgewählten Entwicklern stammen. Das geht aus einer offiziellen Mitteilung des Unternehmen hervor.

Was ist der GPT Store?

Der GPT Store von OpenAI ist ein Marktplatz für angepasste Versionen von ChatGPT. Das Unternehmen nennt diese schlichtweg „GPTs“. Der App Store beinhaltet Chatbots, die von Drittentwicklern entworfen wurden und offiziell mit OpenAI kooperieren.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Content Manager (m/w/d) Social Media & Online Marketing
meinestadt.de in Ainring
Video Content Creator & Social Media Manager
Wagner Spezialschmierstoffe GmbH & Co. KG in Wechingen

Alle Stellenanzeigen


Darunter fallen GPTs in den Kategorien Schreiben, Forschung, Programmierung, Bildung und Lifestyle. OpenAI kündigte außerdem an, jede Woche neue Chatbots präsentieren zu wollen. Einige der ersten Chatbots im GPT Store sind:

  • AllTrails: für personalisierte Wanderwegeempfehlungen.
  • Consensus: für das Durchsuchen und Zusammenfassen von Ergebnissen aus 200 Millionen wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Code Tutor: zum Erweitern der eigenen Programmierkenntnisse.
  • Canva: für das Erstellen von Präsentationen oder Social Posts.
  • Books: zum Finden der nächsten Lektüre.

Der bislang einzige Haken am GPT Store von OpenAI: Er ist zunächst nur zahlenden Nutzern von ChatGPT Plus vorbehalten. Das Abonnement kostet 20 US-Dollar pro Monat. Über eine Registerkarte auf der Weboberfläche von ChatGPT besteht Zugang zu dem App Store.

Eigene GPTs erstellen

Ähnlich wie im App Store von Apple können Nutzer im GPT Store durch eine Liste von beliebten oder neue GPTs blättern. Außerdem besteht die Möglichkeit, nach bestimmten Chatbots zu suchen. Entwickler sollen laut OpenAI künftig wiederum mit ihren Chatbots über ein sogenanntes Entwicklerprogramm Geld verdienen können.

Grundlage dafür soll die Interaktionsrate von Nutzern mit den GPTs sein. Das Unternehmen hält sich aber bislang mit Details bedeckt. Das Program soll jedoch im ersten Quartal 2024 starten. OpenAI teilte dazu mit:

„Die Erstellung eines eigenen GPTs ist einfach und erfordert keine Programmierkenntnisse.“ Wer ein eigenes GPT in dem App Store platzieren wolle, müssen dabei wie folgt vorgehen:

  • Speichere dein GPT für „Jedermann„.
  • Verifiziere dein Builder-Profil unter „Einstellungen„, „Builder-Profil“ und aktiviere deinen Namen oder eine verifizierte Website.

Auch interessant:

 

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren