Technologie

Science-Fiction wird Realität: China baut einen riesigen Plasma-Energieschild

Plasma Energieschild China
Adobe Stock/ Sakuraco
geschrieben von Felix Baumann

Forscher aus China entwickeln derzeit einen riesigen Plasma-Energieschild. Das Ziel: die Verteidigung militärischer Anlagen vor potenziellen Angriffen.

Auch das Jahr 2024 startete global mit Konflikten. Der Alltag vieler Menschen in der Ukraine wird weiterhin vom Krieg überschattet. Gleichzeitig ist die Lage in Israel und im Gazastreifen instabil. Doch auch andere Nationen sehen sich künftigen Konflikten ausgesetzt. Darunter fallen etwa die USA und China.

In China arbeiten deshalb Forscher des chinesischen Militärs an der Entwicklung eines Plasma-Energieschilds, der aus einem Science-Fiction-Film stammen könnte. Das Ziel ist der Schutz von sensibler Militärtechnologie vor hochenergetischer Strahlung. Die Wissenschaftler entwickelte dafür eine neue Technologie, die auf einem „Niedertemperatur-Plasmaschild“ basiert.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Content Manager (m/w/d) Social Media & Online Marketing
meinestadt.de in Ainring
Video Content Creator & Social Media Manager
Wagner Spezialschmierstoffe GmbH & Co. KG in Wechingen

Alle Stellenanzeigen


China entwickelt Plasma-Energieschild auf Basis von Tai-Chi

Der Energieschild soll empfindliche Schaltkreise vor elektromagnetischen Waffenangriffen schützen. Der Schutz ist für Angriffe bis zu 170 Kilowatt bei einer Distanz von lediglich drei Metern Entfernung ausgelegt. In Labortests zeigte sich bereits die Machbarkeit der ungewöhnlichen Technologie. Nun arbeitet das Team an der Verkleinerung, um diese praktisch einzusetzen.

Die Idee hinter dem Plasmaschild basiert auf Prinzipien, die an Tai-Chi erinnern. Statt elektromagnetischen Angriffen direkt entgegenzuwirken, wandelt das System die Energie des Angreifers in eine defensive Kraft um. Der Plasma-Energieschild absorbiert die Energie der elektromagnetischen Wellen, wobei es die Partikel in einen hochaktiven Zustand versetzt. Bei einer Erhöhung der Angriffsleistung verdichtet sich das Plasma im Raum und reflektiert die meiste Energie wie ein Spiegel.

Plasmaschild soll Objekte nicht vor sämtlicher Strahlung schützen

Ein weiteres Ziel ist es, die Abmessungen, Masse und den Energieverbrauch des Energieschilderzeugers möglichst kleinzuhalten. Doch dabei soll gleichzeitig sichergestellt werden, dass der Energieschild hochenergetischen Mikrowellenangriffen standhält. Die Technologie interferiert zudem nicht mit niedrig energetischen elektromagnetischen Wellen, da geschützte Drohnen oder Raketen auch Signale senden oder empfangen müssen.

So innovativ diese Technologie auch klingt. Die Neuentwicklung entschärft potenzielle Konflikte wahrscheinlich nicht. Denn moderne Fertigungsmethoden haben inzwischen einen signifikanten Einfluss auf die globale Sicherheit und könnte Friedensbemühungen unterminieren.

Auch interessant:

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei BASIC thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in BASIC thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren