Sonstiges

Jans Küchenleben

Jans KüchenlebenJan Theofel hat sein neues Blogprojekt gestartet: Jans Küchenleben.

Er schreibt dazu:

Heute startet mein bislang größtes Weblog-Projekt: Jan kocht WM-Rezepte. Dieses Projekt will ich euch kurz vorstellen, damit ihr wisst, was auch die nächsten Tage hier im Weblog erwartet. Zu jeder Begegnung der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, also zu allen 64 Spielen, werde ich jeweils pünktlich zum Spielbeginn hier in Jans Küchenleben je zwei Rezepte veröffentlichen. Diese stammen aus den Ländern, aus denen die beiden Kontrahenten kommen. Dazu kommen noch zusätzliche Fußball-Rezepte und Rezepte aus den Spielorten so daß ich am Schluß über 150 verschiedene Rezepte aus allen teilnehmenden Ländern veröffentlicht haben werde. Zusätzlich werde ich euch meine Quellen vorstellen, wo ich diese Rezepte gefunden habe.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass das Projekt ein Erfolg wird.

Kritik darf nicht fehlen, nicht wegen der Meckerei wegen, sondern damit es möglicherweise noch besser funkt (auch wenn das Design vom Jörg wirklich hübsch ist):
– „About“ geht als Minilink in der Sidebar völlig unter. Wenn man ihn aufruft, kommt eine Latte von entsprechend einkategorisierten Artikeln, statt eine Page, um was es geht. So lässt Du den Leser im Unklaren, warum es sich lohnen kann, wiederzukommen. Das Special WM Kochen sollte viel stärker präsent sein. So denkt man „eines der vielen, aber diesmal hübschen Kochseiten“.. be unique! Denk an Marketing/PR.
– Ersatzweise könnte man statt dem Pic oben rechts den Raum fürs About verwenden
– Die Rezepte-Fotos sind noch viel besser zu gestalten. Größer. Mehr. Mit eines der Wichtigsten Dinge überhaupt. Das Auge isst mit.
– Der gesamte Rahmen für die WM Rezepte als das Highlight des Blogs müsste in sich abgeschlossener sein, momentan wechseln sich die „normalen“ Blogartikel mit den WM Rezepten ab. Ein in sich abgeschlossener Raum fokussiert sich stattdessen rein auf das Kernthema des Specials und unterstreicht damit das Highlight. Hm… auf die Schnelle würde mir Serial Cut einfallen, hier bekommen die vorgestellten Fundstücke einen würdigen Rahmen und werden weniger von Links, Sidebars etc. eingequetscht. Sogar die Beschreibung ist gut gewählt, klar und übersichtlich.
– an Links wurde nicht gespart. Ok, ein Blog ist eine Linkwüste, aber die vorgestellten Rezepte müssen in der Einzelartikelansicht nicht von Links dominiert werden
– die Trefferanzeige (->Suche) basiert auf einem völlig anderen Layout, würde ich keinesfalls stehenlassen
– die Suche sollte auch viel präsenter plaziert werden
– Beteiligung? Was ist, wenn ich was miteinsenden will? Geht das? Wünscht Du das? Möchtest Du das gar fördern? Internationale Gerichte von Bloglesern eingereicht, hm, könnte pfiffig sein. Englisch halt…

Das mal zur Diskussion, habe schließlich auch nicht die Web-Weisheit mit Löffeln gefressen 🙂

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Ein Design macht noch kein erfolgreiches Blog.
    Eine Blog-Umbau kann zwar aus gerufenem Grunde angestoßen werden, aber nicht über Nacht in die Tat umgesetzt werden.

    Interessante Hinweise von Dir.
    Wir haben vor, im Rahmen einer Blog Case Study tiefere Einblicke (backstage) in die Projektentwicklung zu geben und einige interessante Dinge hinter den Kulissen zu diskutieren, eben weil solche Projekte mehrdimensionaler sind, als von außen zu sehen.

    Wird denke ich sehr spannend für Blogger und Leser, brauch aber noch ein paar Minuten, denn der Tag hat nur 24 Stunden.

    PS: Sehe mit Freude, dass Du von Hamburg jede Menge an innovativen Gedanken mitgebracht hast, die so schnell alle gar nicht ins Blog passen! ;))

  • Erst mal danke für die Listung und die gute konstruktive Kritik!

    Einige deiner Punkte sind mir bereits bekannt und (noch) in Arbeit. Gerade das Suchtemplate, mehr Bilder und die Reduktion der Linkwüsten ist in Arbeit. Wie Jörg schon geschrieben hat: Auch mein Tag hat nur 24 Stunden und ich muss ja nebenher noch meinen normalen Job bewältigen. 😉

    Was mir am meisten Gedanken macht, ist dass selbst du die zentrale Übersichtsseite zur Aktion nicht entdeckt hast. Man bekommt sie einfach, wenn man oben auf den Banner klickt. Da muss ich wohl noch deutlicher was hinschreiben.

    Ich werde die Punkte mal ein bisschen verdauen und mit in die weiteren Arbeiten einfließen lassen.

  • ganz ehrlich? Ich habe das Banner nicht mehr wahrgenommen, als ich es als Werbebanner gedanklich klassifiziert hatte 🙁 Neiiin, jaaa… habe schon reingeschaut, was der Sponsor anbietet, danach nicht mehr.

  • Das ist ein sehr wertvoller Hinweis. Ich habe den Banner schon so angefordert, dass das Sonsporen-Logo nicht zu dominant ist. Meinst du es würde helfen das kleiner zu gestalten?