Sonstiges

Die 7 Topgründe für Firmenpleiten

Im Ins-Blog wird auf eine Untersuchung der Uni Mannheim zusammen mit Hermes verwiesen, die die internen Ursachen für Firmenpleiten untersucht haben. Herauskam folgende Liste:

Die Insolvenzverwalter [das waren die Befragten] gaben dabei folgende Hauptgründe für Insolvenzen an:
1. Fehlendes Controlling (79%)
2. Finanzierungslücken (67%)
3. Mangelndes Debitorenmanagement (64%)
4. Autoritäre Führung (57%)
5. Schlechte Transparenz und Kommunikation (44%)
6. Investitionsfehler (42%)
7. Falsche Produktionsplanung (41%)
Diese TOP-7 Gründe für Firmenpleiten gehen alle zu Lasten des Managements.

Und das sollen die externen Topgründe sein:
Insolvenzgründe extern

Hier gehts zur Hermesseite mit den entsprechenden Infos


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Hallo,

    interessant wäre, wie das Verhältnis der internen und externen Faktoren aussieht.
    So wie ich das verstanden habe, hat der Artikel keine Aussage darüber gemacht.

    Grüße,
    Moritz

  • das könnte man sich ableiten. Denn den Insolvenzverwaltern wurde eine Liste von Möglichkeiten gegeben. Wenn also 82% aller Befragten sagen, dass A der Grund ist, dahingegen B nur 40% bestätigen, kann man durchaus zwischen A und B ein Verhältnis herstellen.

  • Eine Insolvenz ist – grob gesagt – zu wenig Geld. Finanzierungslücken als Grund anzugeben klingt da irgendwie nach „Heute ist Montag, weil gestern Sonntag war“.

  • Top 5+ Insolvenzgründe…

    […]Nach meinen Erfahrungen resultieren diese Gründe vorrangig aus Unkenntnis oder Nachlässigkeit. Was fällt mir adhoc dazu ein?[…]…