Sonstiges

Gerücht: ebay kauft StumbleUpon für 40-75 Mio USD

mehr dazu bei:

Techcrunch, GigaOm und Pronet Advertising

Zusätzlich im Rennen sollen noch Google (wer sonst) und AOL sein.

Muhammad Saleem meint treffend zum möglichen Deal:

With eBay’s dominant position in the online shopping industry along with PayPal’s unique position in the e-commerce (or online transaction facilitation) market and StumbleUpon’s strengths when it comes to using collaborative filtering methodologies to determine opinion and distribute content, this buyout could effectively be used to create a unique service that could easily capture a dominating chunk of the social shopping market.

Was StumbleUpon macht? Man bewertet über eine Toolbar Webseiten und mit einem Schuß Social Networking kann man sehen, was „Freunde“ entdecken und für gut bewerten.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • […] Gerüchten zufolge plant eBay die Akquisition des Internet Startups StumbleUpon. Wie Techcrunch und Basic Thinking berichten, befindet sich die Firma allerdings auch noch mit Google und AOL in Verhandlungen. Dennoch scheint eBay im Moment die besten Karten zu besitzen, um StumbleUpon für 40-75 Millionen US-Dollar zu kaufen. Dennoch sollte man auch in diesem Fall die finanziellen Möglichkeiten von Google nicht unterschätzen, die schon den einen oder anderen Wettbewerber ausgestochen haben. […]

  • StumbleUpon ist eine der interessantesten Konzepte die im Web zu finden sind um entspannt zu surfen und interessantes zu finden.

    Wie traditionelles Zapping, nur viel gezielter und viel besser!

    Wundert mich, dass es so lange gedauert hat, bis sie aufgekauft worden sinn.

  • […] Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, hat Google letzte Woche Doubleklick für 3,1 Milliarden US-Dollar gekauft. Und vorher schon YouTube für 1,65 Milliarden US-Dollar. Wer sich im GoogleWatchBlog dann auch mal den Tag Übernahme ansieht, weiß warum Google öfters auch als Krake bezeichnet wird. Und soll Google wieder bei einer Übernahme mitpokern, nämlich die von StumbleUpon. […]

Kommentieren