Sonstiges

iPhorest: Tamagotchi-Baum für die gute Sache

iphorestEs kann nicht schaden, wenn iPhone-Besitzer über einen grünen Daumen verfügen. Besonders dann, wenn sie sich im App Store iPhorest aufs Apple-Handy herunterladen und sich dann als erfolgreiche Hobbygärtner betätigen wollen. Doch aller Anfang ist schwer. Zuerst müssen Nutzer durch Grabbewegungen mit dem iPhone im virtuellen Grün ein Loch buddeln, um einen Setzling pflanzen zu können. Durch Schütteln des Handys fängt es schließlich an zu regnen, Sonnenschein bringt das Bäumchen zum Wachsen. Doch wer zu eifrig schüttelt, ruft ein Unwetter hervor, das unserem Pflanzen-Tamagotchi gar nicht gefallen dürfte. Macht der Hobbygärtner alles richtig, wächst und gedeiht der Setzling zu einem ausgewachsenen Baum.

Wie langweilig werden sich jetzt sicherlich einige von euch denken. Ist es aber nicht: iPhorest ist kein neues sinnloses Programm aus dem App Store, sondern die Erlöse aus dem Download (3,99 Euro) fließen an den amerikanischen Conservation Fund. Die Umweltstiftung finanziert mit den Einnahmen pro virtuellen Baum die Pflanzung eines echten Baumes. Eine iPhone-App mit Langzeitwirkung eben.

Via: Crave CNET

(Michael Friedrichs)

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

4 Kommentare

Kommentieren