Sonstiges

Flughafen im Central Park: Huffington Post läuft in die Hoax-Falle

hp_airport

Der 1. April liegt zwar schon einige Zeit zurück, doch es ist niemals zu spät für ein kleines Späßchen, oder? Angenommen, ein US-amerikanischer Interessenverein, die Manhattan Airport Foundation, würde sich dafür einsetzen, einen gigantischen Flughafen mitten im New Yorker Central Park zu errichten: würdet ihr es glauben? Wie ihr sehen könnt, macht die Seite auf dem ersten Blick einen seriösen Eindruck, dazu wurde gerade auch eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der zu lesen steht, dass bereits ein Architekturwettbewerb für das Projekt ausgerufen wird.

Nur einige wenige Medien haben die Meldung aufgeschnappt und verarbeitet – vorne weg: die Huffington Post, die dem Thema heute Nacht auf der Startseite einen großen Aufmacher spendierte. Bereitwillig gab man hier Einblick in die Pläne, halb Manhattan zunächst plattzumachen, um dann ein Design-Monster mit zig Terminals aus dem Boden zu stampfen. Die Manhattan Airport Foundation hätte bereits 100 Investoren an der Hand, die rund 130 Millionen Dollar für das Projekt springen lassen. Ach, ja: Auch der Mann von der Straße könne mitmachen und für 1.000 Dollar Pate einer Bank in der Wartehalle werden.

flughafen1Zugegeben, der Hoax war (bis auf das durchgeknallte Thema) beinahe perfekt inszeniert. Nur hier und da hätte der aufmerksame Blogger oder Journalist (die Huffington Post hat ja wieder bei der „Washington Post“ zugeschlagen) Unstimmigkeiten über den Weg laufen können. Etwa, dass die Organisation mitnichten seit 2006 operiert und sowohl die Website als auch der Wiki-Eintrag in diesem April beziehungsweise Juli ins Leben gerufen wurden. Mathematisches Geschick brauchte man für die Entschlüsselung eines weiteren Hinweises: nämlich dass sich das vermeintliche Hauptquartier nicht in der 58ten Etage des Woolworth Building am Broadway befinden kann: das Gebäude verfügt nur über 57 Stockwerke.

Via: Gawker

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

3 Kommentare

Kommentieren