Sonstiges

Peinlich: Nokias Windows Phone Lumia 610 hat zu wenig RAM für Skype und Angry Birds


Die Liste ist lang und sie wird länger: Auf Nokias neuem Budget-Phone Lumia 610 lassen sich viele Apps nicht installieren, weil das Windows Phone ganz einfach zu wenig Arbeitsspeicher (RAM) hat. Der ist mit 256 MByte von Haus aus knapp bemessen, und Nokia und Microsoft haben bereits im Vorfeld darauf hingewiesen, dass nur 95 Prozent aller derzeitigen Windows-Phone-Apps damit funktionieren werden. Dass zu diesen Apps aber ausgerechnet Microsofts eigene Telefonsoftware Skype und das beliebte Spiel Angry Birds gehören, ist nicht gerade Werbung für das mobile System, das noch immer nicht so richtig in die Gänge kommt.

Angry-Birds-Anbieter Rovio, im gleichen Ort beheimatet wie Nokia, hat versprochen in Kürze Abhilfe zu leisten. Eine angepasste Version für das Lumia 610 mit weniger Speicherbedarf sei bereits in Arbeit. Von Microsoft ist derweil nicht zu vernehmen, dass es auch eine spezielle Skype-Version geben soll. Das spanischsprachige Technikmagazin „Mi Movil Windows“ hat bereits eine Liste von Apps erstellt, die nicht auf dem Lumia 610 laufen – darunter vor allem Spiele und 3D-Anwendungen wie Navigon.

Das ebenfalls spanischsprachige Blog WindowsPhoneApps.es hat das Fehlschlagen einiger gewünschter Installationen in einem Video festgehalten. Grund für das Dilemma ist, dass das Speichermanagements des Geräts einer Anwendung nur maximal 90 MByte zur Verfügung stellt, gerade 3D-Apps aber manchmal mehr davon brauchen. Es mag für viele Nutzer aktuell vernachlässigbar sein. Allerdings stellt sich die Frage nach der Zukunftsfähigkeit: Während die ersten Android-Geräte schon für speicherhungrige Quadcore-Apps ausgerüstet werden, scheitert Nokias Low-Budget-Modell (um 260 Euro) schon an jetzigen Aufgaben. Wem soll man es dann noch ruhigen Gewissens empfehlen?

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

28 Kommentare

  • Skype würde schon laufen bzw. sie ist schon gelaufen. Die Sprachqualität ist sogar gut. Allerdings laggt die App, was Nokias und Microsofts hohen „Performance Ansprüchen“ nicht genügt hat. Deswegen wurde sie vom Marketplace genommen.
    Ich finde allerdings, dass man diese Entscheidung dem Kunden überlassen sollte.

  • Nokia ist der Zeit und Android wieder einmal Vorraus und betreibt schon mobile „Hardware-Fragmentierung“ 😉
    Im Enst , einfach nur Peinlich aber wohl von beiden “ Microsoft und Nokia“ , für 260 Euro sollte doch wenigstens von Nokia genügend RAM drinnen sein und Microsoft wissen wieviel ihre Anwendungen mind. benötigen.

  • Ganz ehrlich – ist Nokia selber in Schuld. Ich habe überhapt kein Mitleid für den Laden. Als Naokia damals den standort Bochum dicht gemacht hat watren alle in aufruhe, viele Menschen (darunter auch viele Ingenieure) haben ihren Arbeitsplatz verloren.
    Ich würde einfach sagen das gaben sie sich selbst zuzuschreiben. Wie kann man einen standort wie Deutschland nur schließen, auch wenn die Arbeiter hier etwas teuerer sind, so lohnt es sich im Umkehrschluss doch wieder, denn das Konwhow kommt auch mit aus Deutschland!!!

  • Wer braucht schon RAM? Hauptsache die Gehäuse sind schön bunt. 😀
    Da hat die technikfremde Teppichetage offensichtlich an der falschen Stelle den Rotstift angesetzt.
    Ob das in Bochum auch passiert wäre? *scnr*

  • Nein nein, das ist alles pure Absicht eines Stephen Elop, seines Zeichens CEO von Nokia. Er bringt absichtlich Geräte, die den Kunden verärgern, verwirren oder frustrieren, damit Nokia Pleite geht und Microsoft sich endlich die wertvollen Patente kostenlos unter den Nagel reissen kann. …OK, nicht ganz kostenlos. Aber fast…

  • Eine „blöde“ Überschrift und schon springen alle auf. In der Preisklasse muss nen Smartphone nicht alles können, also warum das pikierte aufgeschreie hier? Es gibt kein Minimum-Anforderungs-Smartphone und das Teil wird sicherlich seine Abnehmer finden ..

  • Meine Güte-wir reden hier über ein „Low-Budget-Handy/Smartphonemodell“- für 260 Euro..? Ich habe noch nie soviel Geld für ein Handy ausgegeben & will den ganzen Krempel nicht darauf haben. Auf manchen pranken ja jetzt schon facebook-logos unten, damit man auch ja nicht mit seinem Smartphone vergisst, dort mal „reinzu-surfen“.

    Nennt mich altbacken, aber nen Handy reicht mir zum telefonieren & simsen aus. Angry Birds & skypen kann man eh besser auf dem PC oder Tablet- aber wer´s braucht… ich tu es jedenfalls nicht. Zu Bochum & Nokia sag ich jetzt mal (fast) nichts zu… man sollte dort garnicht mehr kaufen, wenn man sieht, was mit den Menschen gemacht wurde.

  • Und dann ist Nokia laut ACSI der zwei beliebteste Smartphone-Anbieter in den USA? Recht crazy. Ich frage mich wer nur zur heutigen Zeit solch ein „Handy“ auf den Markt wirft, etwa für negative Presse? Wenigstens hält sich Nokia immer mal wieder im Gespräch 😉

  • Wer ein günstiges Smartphone mit 512 MB RAM (4,3 Zoll-Display, Android 4.0, circa 250 EUR) sucht, sollte sich ggf. mal das „LG P700 Optimus L7“ ansehen…

  • Solche Trottel die von Nokia. Die könnten doch einfach mehr RAM rein machen, ein bischen mehr Prozesserorpower und dann einfach 150-200 EUR mehr verlangen.

    Ach, dann wärs kein low budget phone mehr? Und Nokia bietet bereits solche Modelle an, die mehr kosten und dafür auch mehr Power haben? Ja dann weiß ich auch nicht was dem Autor dieses Artikels ins Hirn gefahren ist.

  • Sponsoring bei Apple?

    Mein ehrlich BT Team wie viele neue IPhones bekommt Ihr nun für diese Berichterstattung?

    Was anders. Stellt euch mal vor es gibt auch im Jahre 2012 noch viele die auf irgendwelche Handy Spiel und Gimicks wie Skype drauf schei…

    Sie wollen nur ein Smartphone der möglichst preiswert und robust ist.

    Nokia bietet eine breite Bandbreite bei Ihre Lumia Modellen an. Wer hier wirklich alles will muss halt ein paar Euro mehr hinblättern

    Ich möchte mal sehen was Apple zusammen bringen würde für so ein Summe. Sicherlich nicht mehr wie ein 3 MP Kamera.

    Noch was.

    Was schreibt Ihr nicht wieder was negatives über RIM (Blackberry) oder über den angeblichen Technik Klau von Samsung gegenüber Apple?

    Wenn ihr hier in die kommenden 2 Wochen so 10 Artikel platziert dann erhält ihr sicherlich 20 neue IPhones 5 kostenfrei.

    Dann könnt ihr im Juli dann noch 20 Lob Artikel über diese schreiben und schon habt ihr eure Soll erfüllt.

    BT war schön wo Robert diesen noch betrieb. Inzwischen geht es nur um euren Vorteil. Ein Armutszeugnis in diese Tage.

  • @Peter: Interessanter Kommentar…

    > Wenn ihr hier in die kommenden 2 Wochen so 10 Artikel platziert dann
    > erhält ihr sicherlich 20 neue IPhones 5 kostenfrei.

    Klingt nach nem guten Geschäftsmodell. Wusste gar nicht, dass die Refinanzierung mit noch nicht verfügbaren Naturalien da so einfach ist.

    > BT war schön wo Robert diesen noch betrieb. Inzwischen geht es nur
    > um euren Vorteil.

    Robert, der nie auch nur irgendwas für seinen persönlichen Vorteil gemacht hat. Links platzieren, Produkte bewerben – klar, nichts davon würde Robert je auch nur in den Sinn kommen. Am allerwenigsten heute, wo er eine Plattform für Testprodukte betreibt. Aber na gut, du hast ja damals jeden Artikel genauestens studiert und weißt es jetzt besser. Was soll ich da noch mit dir diskutieren.

  • Wie einige Leser hier bereits richtig angemerkt haben, muss man das Nokia Lumia 610 in seinem Kontext sehen und schauen, an welche Zielgruppe es sich richtet. Bei einem EVP von 259€ kann man nicht denselben Leistungsumfang wie in einem Nokia Lumia 800 oder 900 erwarten. Dennoch laufen Nokia eigene Dienste wie Navigation, Mix Radio und auch eBooks auf dem Lumia 610.

    Unserer Meinung nach ist es das ideale Gerät für Smartphone-Einsteiger, die ein anderes Nutzungsverhalten haben als hartgesottene Onliner. Außerdem ist der Anteil der nicht unterstützen Anwendungen mit 5% eher gering. Auch arbeiten wir mit Entwicklern zusammen, um diese Apps so schnell wie möglich zu optimieren.

  • …“Nokia und Microsoft haben bereits im Vorfeld darauf hingewiesen“… eben, was soll daran peinlich sein 😉 und ansonsten gibts ja noch Lumia800

  • Bei einem EVP von 259€ kann man nicht denselben Leistungsumfang wie in einem Nokia Lumia 800 oder 900 erwarten

    250€ haben also keinen Wert? nur weil man an 256 MByte Ram gespart hat? wieviel Hunderte Euro kosten denn 256 MByte Ram?
    Ich kann durchaus Verstehen das bei einem Einsteigergerät am Display , Verarbeitung oder teuren Materialien gespart wird, aber weniger am RAM oder denkt Nokia das Schüler ja gar kein Skype oder Angry Birds benötigen?
    @Nokia einfach mal Zugeben wenn man einen großen Fehler gemacht hat und das Produkt Nachbessern, kommt sicher besser als weiterhin die jetzigen und zukünftigen Käufer zu Täuschen oder zu Vertrösten 😉
    Wie sollte man denn den den jetzigen Kauf einens Nokia Lumia 610 noch Empfehlen wenn demnächst WP8.0 Ansteht was wohl mit Sicherheit auf keinen Nokia Lumia 610 lauffähig sein wird ?
    Bei der jüngsten Politik von MS für nicht Upgedatete WP7.0 Phones den Store zu Sperren ist es nach Erscheinen von WP8.0 dann wohl nur noch eine Frage wann dies mit den WP7.5 Phones geschied?

  • Wenn es nicht gerade 2 der bekanntestens Apps, Skype noch dazu MS eigen, und AngryBirds wohl DAS Spiel wenn man an Smartphones denkt, wären, würde kein Hahn danach krähen.

    Das Ding ist halt nun mal nicht für Hardcore-Dauer-Smartphone-Nutzer ausgelegt, sondern eher für den kleinen Geldbeutel, der aber auch ein schickes Smartphone sein Eigen nennen, und auch entsprechend einige Vorteile nutzen möchte.
    Dass nun ausgerechnet 2 der bekanntestens Apps bei diesen 5% dabei sind ist halt einfach doof gelaufen. Wärs anders, würds nicht so große Wellen schlagen.

  • Also ich versteh diese Aufregung nicht, ich hab das Lumia 610 gekauft und in meinem Blog ausgiebig getestet, siehe:

    http://www.data-travelers.de/2012/05/25/test-nokia-lumia-610-review-erfahrungen.html

    … und für die Zielgruppe die es gemacht ist, passt es einfach mal. Es soll auch Menschen geben, die einfach nur mal Mails checken, telefonieren und ne SMS versenden und die eben kein Bock mehr auf ein Symbian S40 Telefon haben, weil die Apps fehlen, den auch egal ist, ob das Telefon Metall-Elemente hat oder nicht.

    Nur was ich eben fragwürdig finde, dass ist auch mein Fazit, dass man das besser ausgestattete Lumia 710 für 218 EUR bekommt, während das 610er momentan noch 239 EUR kostet.

    Am Ende zählt der alte Grundsatz „you get what you pay for“ und ich denke mal, ohne das ich ein Nokia Fanboy bin, es wird dafür eine Zielgruppe geben, spätestens, wenn der Preis noch mehr fällt.

  • @21 Sebastian

    Man verbaut einen „800 Mhz“ Chip und dann gibt man ihm nur 256 MByte Ram zur Seite?
    Mit 512 MByte Ram könnte es alles auch vom Prozessor her und wäre wohl 10$ teuerer in der Herstellung.
    Für nur mal Mails checken, telefonieren und ne SMS versenden brauch es auch kein „Windows-Phone 7“ Gerät für diesen Preis und man könnte gleich auf die 100€ Discounter Smartphone Zurückgreifen.

  • Peinlich?
    Ach leute, das 610er war für die emerging markets gedacht, ein typisches wp7-tango device. Dass die einige einschränkungen haben wurde von anfang an verkündet… Da ist nichts überraschendes oder peinliches dran, es ist ein schwächeres gerät welches sich in einem sehr sehr günstigen preissegment einpendeln wird und eigentlich in unseren breitengraden nichts zu suchen hat.

    Bin gespannt wann dieser „hey uns ist langweilig – schreiben wir doch nokia tot“ trend wieder endet. Also allgemein, nicht jetzt direkt auf diesen blog bezogen.

  • Ja, sehe ich auch so, es wird offen kommuniziert, was man für Hardware bekommt, wer es kauft, der kauft es eben. Für mich stand die Neugierde im Vordergrund, was man für den Preis bekommt.

    Das was mit dem Lumia 610 abläuft ist im Endeffekt gleiches, wie wenn sich jemand einen Polo kauft mit 1.2 Liter Motor und alle Welt regt sich auf, dass so ein Auto niemand braucht und er keine 250 k/mh fährt – macht ja auch niemand, oder? Da akzeptieren es die Menschen, der ist klein ist (billig trifft ja heute nicht mehr zu) und da ist das eben so.

    Und das mit den 256 RAM, da muss sich jeder seine eigene Meinung bilden, genau so wie es Menschen gibt, die meinen es sei zu wenig, gibt es Menschen, die es nicht stören wird.

  • Nokias Lumia 610 ist eher für Schwellenländer gedacht. Hier soll ein möglichst preiswerter und robuste Smartphone angeboten werden.

    Gut Nokia hätte hier ein wenig mehr RAM zu Verfügung stellen können und selbst dann wäre diese Phone nur 20 bis 30 Euro teure gewesen.

    Wer wirklich auf die angesprochene Apps scharf ist der kauft sich halt dann ein Lumia 710 wenn er/sie Nokia will.

    Diese kostet nur unwesentlich mehr und damit ist die Sache erledigt.

    Ehrlich gesagt finde ich diese ganze negative Berichterstattung über Nokia recht einseitig.

    Lumia 900 bietet in Europa kein LTE!

    Na und? Derzeit kann man dies eh nur in ganz ausgewählte Regionen ind DE überhaupt nutzen (im Gegensatz dazu gibt es LTE in die USA bereits bei knapp 50% Abdeckung)

    Zudem sind die viel umworbene LTE Tarife derzeit eh kaum wirklich nutzbar.

    Was bringt mir so ein Tarif wo ich oft 70 Euro im Monat zahlen muss (mit Telefontarif) wenn ich dann schon bei lächerliche 2 bis 3 GB auf EDGE Niveau wieder lande?

    Ich würde erst man schauen wie 2012 wirklich für Nokia am ende läuft. Klar sind diese in eine schwierige Situation, aber im Gegensatz zu RIM haben die zumindest was auf den Markt.

  • Was war da denn los? Wenn man bedenkt, dass der Hauptbeweggrund für den Kauf eines Smartphones oftmals Angry Birds ist wirklich ein fataler Fehler.. 😉
    Ich verstehe nicht, wieso man so an der Hardware sparen muss.. der Gewinnmarge wird es wohl kaum sehr schaden..?

Kommentieren