Sonstiges

Ex-Yahoo-Chef Scott Thompson mit neuem Job und neuer Kurzbiographie

Es ist gerade einmal zwei Monate her, dass Scott Thompson Yahoo verließ. Er verlor das Vertrauen der Mitarbeiter, nachdem ein Großaktionär aufdeckte, dass er den in seinem Lebenslauf angegebenen Abschluss in Informatik nie gemacht hatte. Freiwillig wollte Thompson den Posten zunächst nicht räumen, doch der Druck auf ihn wuchs. Schließlich ging er und teilte dem Aufsichtsrat erstaunlicherweise am gleichen Tag mit, dass er Krebs habe.

Danach ließ man ihn größtenteils in Ruhe. Nun tritt Thompson seinen nächsten Chefposten an. Der erst zwei Jahre alte Online-Marktplatz ShopRunner vermeldet heute stolz seine Verpflichtung als CEO. Der bisherige Unternehmenschef Mike Golden bleibt dem Unternehmen in der neu geschaffenen Position des President erhalten. Mit Spannung wird natürlich erwartet, mit welchen Beschreibungen Thompson in den Titel gelobt wird.

Den Krebs besiegt?

Leider fehlt eine Kurzbeschreibung der Vorstandsmitglieder auf der Website von ShopRunner, und ein Lebenslauf ist ebenso wenig einzusehen. In der offiziellen Beschreibung Thompsons ist allerdings keine Rede von irgend einem College-Abschluss. Statt dessen wird seine langjährige Erfahrung im Management zahlreicher Finanz- und Internetunternehmen aufgezählt. Insbesondere auf PayPal kommt man dabei zu sprechen, auf Thompsons große Verantwortung dort und dass die Ebay-Tochter die Zahl ihrer Kunden während seines Wirkens verdoppelt habe.

Von seinem Krebsleiden ist in der Beschreibung auch keine Rede. Thompson erklärte aber gegenüber Businessweek am Wochenende, dass er den Krebs nach einer Operation und weiterer Behandlungen besiegt habe. Wird man ihm wohl so glauben müssen.

Für Shoprunner eine Erfolgsmeldung

Für seine Nachfolgerin Marissa Mayer hat er warme Worte übrig: „Ich habe sie nie persönlich getroffen. Aber nach allem, was ich über sie gelesen oder gehört habe, halte ich sie für eine exzellente Persönlichkeit, um Yahoo in die nächste Phase zu führen“, so Thompson. Er wünsche ihr viel Glück. Mayer, hochschwanger, war vor einer Woche als neue Yahoo-Chefin vorgestellt worden.

ShopRunner will seinen Kunden den Ärger ersparen, bei jedem Online-Kauf das Kleingedruckte zu lesen. Für eine Jahresgebühr in Höhe von 79 US-Dollar stellt die Plattform sicher, dass angeschlossene Shops ihre Ware kostenlos innerhalb von 2 Tagen liefern und Rücksendungen ebenso kostenfrei sind. Für das junge Unternehmen ist die Verpflichtung Thompsons ein Coup, weil die meisten Menschen dadurch erstmalig von ShopRunner erfahren. Für Thompson als ehemaliger Spitzenfunktionär bei weltbekannten Unternehmen wie Barclays, PayPal und eben Yahoo ist es ein Abstieg. Dennoch: Das Web vergisst nie, aber es vergibt.

(Jürgen Vielmeier, Bild: Yodel Anecdotal (CC BY))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

2 Kommentare

Kommentieren