Social Media

Duell der Stories: Warum der Wettstreit jetzt anders verläuft

Fechten, Duell, Kampf
Das Duell zwischen Snapchat und Instagram geht weiter.
geschrieben von Christian Erxleben

Seit dem Launch der Instagram-Stories im Sommer 2016 versuchen der Urheber des Story-Konzepts Snapchat und der inzwischen sehr fortgeschrittene Klon Instagram, durch neue Features Nutzer für sich zu gewinnen. Gestern Abend wurde eine neue Runde im Duell der beiden Wettstreiter eingeläutet.

Was im vergangenen Juni mit einer dreisten Kopie begann, hat sich in der Zwischenzeit – das müssen auch Kritiker des Formats zugeben – zu einem Produkt mit eigenem Charakter entwickelt.

Selbstverständlich übernimmt Instagram für seine Stories auch weiterhin Formate des Konkurrenten Snapchat. Die Art und Weise ist dabei jedoch deutlich klüger als noch zu Beginn oder bei den Flop-Copys Messenger Day oder dem inzwischen zurückgenommenen WhatsApp Status.

Location und Hashtag Stories bei Instagram

Zuweilen gelingt es Instagram sogar die Stories-Funktion mit den eigenen Besonderheiten zu verknüpfen und somit das Format weiterzudenken.

Instagram, Instagram Stories, Hashtag-Stories

Die Hashtag Stories sind eine spannende Weiterentwicklung, die Instagram im Duell mit Snapchat ein Alleinstellungsmerkmal verschaffen können.

Anstelle Alleinstellungsmerkmale von Snapchat zu kopieren, hat Instagram mit den Hashtag Stories erstmals ein Format präsentiert, das auf den Spezifika der eigenen Plattform basiert.

Während Nutzer im Explore-Bereich nach neuen Aufnahmen stöbern oder über die Such-Funktion nach bestimmten Hashtags suchen (siehe Screenshot zu #agencylife mit einem Beitrag von unserem Instagram-Account) spielt nun Instagram im Kopf-Bereich der App eine kuratierte Story aus. Diese setzt sich aus allen Stories zusammen, die den entsprechenden Hashtag im Bild enthalten.

Ebenfalls mit dem neuen Instagram-Update ausgerollt wurden die Location Stories. Wie auch die Hashtag Stories bündeln diese Nutzer-generierte Inhalte nach Orten. Wenn du sehen willst, was an deinem Ort los ist, musst du die Ortungsdienste aktivieren.

Das Konzept der Location Stories erinnert zwar an „Unsere Stories“ von Snapchat (Bündelung von Beiträgen zu bestimmten Ereignissen oder Regionen) ist jedoch optisch deutlich besser und verständlicher integriert worden. Punktsieg Instagram.

Snapchat schickt Custom Stories ins Duell

Fast auf die Minute mit den Neuigkeiten zu den Instagram Stories sorgte auch Snapchat für Aufsehen. Das zuletzt hart an der Börse gescholtene Tochter-Unternehmen von Snap hat sich wieder einmal neu erfunden und sein Story-Format geschickt weitergedacht.

Snapchat, Stories, Custom Stories

Snapchat ermöglicht es Nutzern mit Custom Stories, individuelle Geschichten mit ausgewählten Personen zu teilen.

Das neue Feature nennt Snapchat selbst Custom Stories und erhöht signifikant die Privatsphäre des Nutzers. Es gibt den Usern des Messengers die Möglichkeit, eine Story zu erstellen, die

  1. entweder nur von manuell ausgewählten Freunden gesehen werden kann oder
  2. nur in einem bestimmten Radius sichtbar ist. Das Gebiet kann dabei über die Geofencing-Methode abgesteckt werden. Mögliche Einsatzszenarien wären zum Beispiel Geburtstagsfeiern oder Abschlussbälle.

Auch bei den Custom Stories gilt die eiserne Story-Regel: Nach 24 Stunden verschwinden die Inhalte ungefragt aus der App und sind, wenn man sie vorher nicht gespeichert hat, nicht mehr abrufbar.

Wende im Wettkampf

Im scheinbar ewig währenden Duell zwischen Snapchat und Instagram kristallisiert sich nach einem Jahr der Rivalität erstmals eine neue Facette heraus.

Während Evan Spiegel und Snapchat schon immer auf revolutionäre Gedankenstränge setzten, beginnt nun offenbar auch Instagram-Gründer Kevin Systrom das Format weiterzudenken. Das könnte den Wettstreit zwischen den beiden Diensten in den nächsten Monaten und Jahren weiter befeuern und erstmals eine ernsthafte Gefahr für Snapchat hervorrufen.

Solange sich Instagram auf das Kopieren von bekannten Formaten beschränkte, wussten Medien und Nutzer schnell, wer der Sündenbock ist. Sollte sich die Denkweise dauerhaft ändern, könnte Snapchat vor dem Problem stehen, keine neuen Nutzer mehr anzuziehen und somit langfristig in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Auch interessant:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

Kommentieren