Marketing Social Media

Facebook-Gruppen: Das bringt das große Update

Facebook, Instagram, Twitter, App, Facebook-Gruppen
Für Facebook-Gruppen gibt es bald ein neues Update.
geschrieben von Christian Erxleben

Mit dem Facebook Communities Summit hat Facebook eine neue Veranstaltung ins Leben gerufen, die nun zum ersten Mal in Chicago stattgefunden hatte. Konzernchef Mark Zuckerberg hat zur Freunde der Administratoren von Facebook-Gruppen eine Menge neue Features und Möglichkeiten präsentiert. Ein Überblick.

Facebook-Gruppen sind eines der spannendsten und am stärksten unterschätzten Tools des sozialen Netzwerks. Sie sind bei richtiger Verwendung eine hervorragende Traffic-Quelle für Unternehmen und ein Sammelbecken für Informationen für Nutzer.

Was im Alltag häufig vergessen wird, ist, dass das Betreiben und Betreuen einer Facebook-Gruppe viel Zeit in Anspruch nimmt. Ohne Mitstreiter ist es für Administratoren von größeren Facebook-Gruppen kaum möglich, die eingehenden Kommentare, Mitgliedsanfragen und Posts adäquat zu überprüfen.

Statistiken, Cross-Links und geplante Beiträge in Facebook-Gruppen

Um Facebook-Gruppen weiterhin attraktiv zu gestalten, verkündete Mark Zuckerberg auf dem ersten Facebook Communities Summit in Chicago einige weitreichende Neuerungen. Sie dürften den Administratoren die Arbeit deutlich erleichtern.

Die drei wichtigsten Neuerungen:

  1. Neue Kennzahlen für Administratoren: Bislang waren die Analyse-Möglichkeiten für Betreiber von Facebook-Gruppen relativ spärlich. Die sogenannten Gruppen Insights sollen künftig eine Übersicht relevanter Kennzahlen (zum Beispiel Wachstum, Interaktion, Mitglieder) bieten. So sollen Administratoren unter anderem leichter erkennen, welche Beiträge gerade stark kommentiert werden.
  2. Beiträge planen: Seitenbetreiber kennen und schätzen diese Funktion sehr. Nun wird sie auch in Gruppen freigeschaltet. Damit erfordert das Absetzen eines Posts zu einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr zwingend deine digitale Präsenz in der Gruppe.
  3. Besserer Schutz vor Spam und Hass: Zwei der größten Probleme innerhalb von Gruppen sind Spam und Hass. Zwar rufen viele Betreiber zu friedlichen Diskussionen auf, daran gehalten wird sich jedoch nicht immer. Das neue Update macht es Administratoren und Moderatoren von Facebook-Gruppen nun einfacher, Unruhestifter und ihre Inhalte in einem Aufwasch aus einer Gruppe zu entfernen.

Bildergalerie: So sieht die Facebook-Zentrale in Hamburg aus

Desweiteren wird Facebook in den kommenden Tagen und Wochen die Möglichkeit ausrollen, deine Facebook-Gruppe mit anderen Gruppen zu verlinken und dadurch ein Universum an zueinander passenden Ober- und Untergruppen zu kreieren. Das macht die Zuordnung von Inhalten zur richtigen Gruppe für den Nutzer leichter.

Außerdem wird der zeitaufwändige Prozess der Freischaltung neuer Mitglieder durch die Einführung von Filtern erleichtert.

PS: Auch wir haben eine Facebook-Gruppe. Sie heißt: „Tech- und Digital-Jobs in Deutschland“ und ist die Anlaufstelle für Stellenangebote aus der Digitalbranche in Deutschland.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

2 Kommentare

  • Irgendwie bin ich zu blöd, diese neuen Features zu nutzen. Vor allem die Statistiken interessieren mich, aber ich finde sie einfach nicht. Wäre klasse, wenn Ihr da eine Info hättet. LG Marc

Kommentieren