Social Media

La Liga: Facebook zeigt alle Spiele kostenlos für Fans in Indien

Camp Nou, FC Barcelona, La Liga
Facebook-Nutzer in Indien können alle Spiele von La Liga kostenlos anschauen. (Foto: Pixabay.com / damonify)
geschrieben von Philipp Ostsieker

La Liga hat eine spektakuläre Vereinbarung mit Facebook bestätigt. Demnach können Fußball-Fans auf dem indischen Subkontinent jedes Ligaspiel innerhalb der nächsten drei Jahre kostenlos auf Facebook verfolgen.

Die spanische La Liga startet am Freitag in ihre neue Saison. Facebook wird alle 380 Spiele live übertragen. Die Spiele werden für Zuschauer in Indien, Afghanistan, Bangladesch, Bhutan, Nepal, den Malediven, Sri Lanka und Pakistan verfügbar sein.

La Liga und Facebook haben die finanziellen Bedingungen des Deals nicht veröffentlicht. Zwischen 2014 und 2018 hielt Sony die Rechte und zahlte 32 Millionen US-Dollar.

„Wir sind sehr froh, in einem so wichtigen Gebiet wie dem indischen Subkontinent frei empfangbar zu sein“, so Alfredo Bermejo, Leiter der digitalen Strategie bei La Liga, im Gespräch mit Reuters.

„Eines unserer Ziele in den letzten zwei Jahren war es, die Inhalte einem möglichst breiten Publikum anzubieten. Daher ist eine Partnerschaft mit kostenlosen Plattformen wie Facebook mit 270 Millionen Nutzern in Indien für uns von zentraler Bedeutung.

Facebook als Player im Sportrechte-Markt?

Die Spiele werden zunächst werbefrei übertragen. In den USA testet Facebook Werbung für Live-Inhalte. Dieses Prinzip auf La Liga zu übertragen, ist offenbar nicht ausgeschlossen.

Peter Hutton, Head of Global Live Sports Programming bei Facebook, bezeichnete die Partnerschaft als „Experiment und nicht als Zeichen dafür, dass das Unternehmen eine Reihe weiterer Deals ankündigen wird.“

Hutton gegenüber Reuters: „Hier geht es nicht darum, eine riesige Menge an Inhalten weltweit zu kaufen. Wir prüfen spezifische Rechte in bestimmten Märkten und versuchen, aus diesen Erfahrungen zu lernen und herauszufinden, was der nächste Schritt ist. Wenn Sie zu viele Geschäfte auf einmal machen, können Sie es nicht richtig machen.“

Plant Facebook den Großangriff auf etablierte TV-Sender? Scheinbar nicht. Das soziale Netzwerk arbeitet mit Sendern zusammen und setzt auf deren Expertise.

La Liga als Prestige-Objekt für Facebook?

Facebook stapelt tief. Die Rechte-Aktivitäten in diesem Sommer haben es aber durchaus in sich.

Der Deal ist noch nicht bestätigt, aber das Unternehmen soll die Premier-League-Rechte für Thailand, Vietnam, Kambodscha und Laos erworben haben. Der Wert: umgerechnet 226 Millionen Euro über drei Jahre.

Mit Amazon hat ein weiteres GAFA-Unternehmen einen spannenden Sportrechte-Deal realisiert. Der amerikanische Tech-Gigant hat sich das Paket F der Premier League ab 2019 gesichert.

Dieses sichert Amazon Prime Video die Exklusivrechte für 20 Spiele pro Saison. Die relevanten TV-Rechte beinhalten unter anderem den Boxing Day. Amazon darf die Spiele in Großbritannien und Irland ausstrahlen.

Mit Blick auf Facebook wird ein interessanter Strategiewechsel sichtbar. Noch im Mai 2017 sagte Mark Zuckerberg: „Dass wir für das Streaming von Sportrechten bezahlen, ist langfristig nicht unser Ziel.“

Zunächst bot das Unternehmen 600 Millionen US-Dollar für die Rechte an der Indian Premier League, erhielt aber keinen Zuschlag. Dafür erhielt man die Exklusivrechte an 25 MLB-Spielen.

Zuletzt fokussierte sich Facebook auf Original-Content-Formate für Facebook Watch.

Auch interessant


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Philipp Ostsieker

Philipp Ostsieker ist Medienmanager und Digitalstratege aus Hamburg. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit schreibt Philipp für BASIC thinking die Kolumne „Matchplan“, in der er über den Tellerrand blickt und durch die innovativen Ideen der Sportbranche führt.

Kommentieren