Marketing Medien

Schönster Weihnachtsclip 2019? Dieser Junge schmeißt einen ganzen Laden

Weihnachten, Weihnachtsclip, Wales
Der kleine Arthur packt im Geschäft seines Vaters mächtig an. (Foto: Screenshot / Twitter)
geschrieben von Vivien Stellmach

Kinder sind einfach die tollsten Menschen. Das zeigt jetzt auch ein britischer Weihnachtsclip, in dem ein kleiner Junge tüchtig den Baumarkt seines Vaters schmeißt. Von seiner Begeisterung und Liebe können und sollten sich Erwachsene anstecken lassen.

Was ist schöner als ein Mensch, der wirklich für das brennt, was er tut? Kleine Hundewelpen vielleicht. Aber gerade zu Weihnachten kann die Leidenschaft anderer Kinder besonders herzerwärmend und ansteckend sein.

Das zeigt ganz aktuell auch ein Weihnachtsclip aus Wales: Im Werbefilm eines kleinen Baumarkt-Ladens packt der zweijährige Arthur Jones ganz schön im Geschäft seines Vaters Thomas Jones an.


Neue Stellenangebote

(Junior) Social Media Manager (m/f/d)
IUBH Internationale Hochschule in Berlin
Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Praktikant (m/w/d) Employer Branding & Content
XING Young Professionals GmbH in Hamburg

Alle Stellenanzeigen


Weihnachtsclip: Kleiner Mann ganz groß

Der kleine Junge springt motiviert aus seinem Bett, putzt sich die Zähne und macht sich auf den Weg zum Laden. Im Hintergrund läuft ein stimmungsvolles Cover von „Forever Young“, das eine US-amerikanische Songwriterin aufgenommen hat.

Im Laden angenommen trägt Arthur mit seiner Oma das Öffnungsschild vor die Tür, wischt über den Tresen und räumt die Regale ein.

Mit viel Enthusiasmus bedient er anschließend auch die Kunden, liest den Kuscheltieren im Laden etwas vor und verpackt mit nicht allzu viel Geschick, aber dafür umso mehr Liebe ein Weihnachtsgeschenk für einen jungen Mann.

Sei ein Kind zu Weihnachten

Der Clip wird vom Hashtag „BeAKidToChristmas“ begleitet, was übersetzt auf Deutsch so viel heißt wie „Sei ein Kind zu Weihnachten“.

Es geht offenbar um die Begeisterung und Leidenschaft, die Arthur für seine Arbeit im Laden aufbringt – und darum, eben diese in die Welt zu tragen und mit anderen Menschen zu teilen.

Der Weihnachtsclip habe Thomas Jones nur etwa 100 Euro gekostet. In einem Radiointerview mit der BBC erklärte er zudem, dass hinter dem Spot auch die Botschaft stecke, kleine und unabhängige Geschäfte zu unterstützen. „Wir versuchen zu zeigen, dass wir genau so viel bieten können wie Handelsketten.“

Mittlerweile wurde der Kurzfilm über 650.000 Mal auf Twitter aufgerufen. Und das ist kein Wunder: Der Clip bringt uns auf sehr herzerwärmende Weise bei, dass Weihnachten nicht nur für glückliche Kinder ein tolles Fest sein kann, sondern für jeden von uns – wenn wir es denn zulassen.

Auch interessant:


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

1 Kommentar

  • Wo sind jetzt wieder die erhobenen Zeigefinger „Das ist Kinderarbeit“?? Der Kleine macht seine Sache gern und wird sicher zu nichts gezwungen. Es gibt eben auch solche Kinder, die wissen, was sie wollen und kein großes Ding daraus machen…

Kommentieren