Technologie Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Dominik Angerer

Homescreen, iPhone, Apple, Apps, Yannik Markworth, klein aber, YouTube-Agentur,
geschrieben von Fabian Peters

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Dominik Angerer, Gründer und CEO von Storyblok.

(Social Media)-Apps für die private und berufliche Kommunikation

Ich verwende mein Smartphone hauptsächlich für die Arbeit. Deshalb nutze ich auch Apps wie Slack (für Android), LinkedIn (für Android), Google Kalendar (für Android), Google Mail (für Android), Salesforce (für Android) und Stripe (für Android).

Für die private Kommunikation nutze ich schon seit einiger Zeit Signal (für Android) und Telegram (für Android). WhatsApp (für Android) verwende ich hauptsächlich für den Chat mit Investor:innen, da es immer noch die am meisten verbreitete Messaging-Lösung ist.


Neue Stellenangebote

Praktikant*in (d/m/w) im Bereich E-Commerce und Social Media Management
ams OSRAM in Herbrechtingen
Social Media Manager für ROBINSON und TUI MAGIC LIFE (w/m/d)
Robinson Club GmbH in Hannover
Online-Redakteur/ Social Media Manager (m/w/d)
bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Apps, die ich kürzlich hinzugefügt habe, sind: BambooHR (für Android), Notion (für Android) und Among Us (für Android). Irgendwann wünsche ich mir mal eine Among Us Session unter Arbeitskolleg:innen.

Dominik Angerer, Homescreen, Storyblok

Dominik Angerer, Gründer und CEO von Storyblok.

Die Favoriten: Google Calander, DocuSign und Google Mail

Ich habe in letzter Zeit keine Apps deinstalliert, da ich generell nicht viele installiere. Vor allem drei Apps unterstützen mich dabei bei der täglichen Arbeit: Die absolute Nummer eins ist der Google Kalender.

Damit kann kann ich Hangout- und Zoom-Meetings direkt auf dem Smartphone öffnen und mit dem Apple-Kalender-Widget, das mit dem Google-Kalender selbst synchronisiert ist, den Überblick behalten.

Die Nummer zwei ist DocuSign (für Android). Das Unterschreiben und Lesen von Dokumenten unterwegs ist einfach super, auch wenn die App einige Verbesserungen nötig hätte. Die Nummer drei ist Google Mail, aber nur mit dem Benachrichtigungs-Filter, den man in der App aktivieren kann.

Dominik Angerer, Homescreen, Storyblok

Der Homescreen von Dominik Angerer, Gründer und CEO von Storyblok.

Nur 15 Minuten Instagram und Twitter pro Tag

Da wir bei Storyblok seit fünf Jahren die Google Workspaces verwenden, hat sich die App schnell an die Mails gewöhnt, die ich wirklich lesen muss. Deshalb sortiert sie den Posteingang nun vor und sendet nur noch in dringenden und wichtigen Fällen eine Benachrichtigung.

Meine meistgenutzte App ist Slack (für Android) – aber nicht so sehr zum Chatten, wie man denkt, sondern für unsere #cooking, #pets, #random, #anime Channels sowie den #general Channel. Die sind ein toller Social-Media-Ersatz. Instagram (für Android) und Twitter (für Android) sehe ich mir natürlich auch an. Aber nur 15 Minuten pro Tag, damit ich nicht zu viel Zeit verschwende.

Auch interessant: 

mittwald

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren