Technologie

iOS 15.6.1: Unerwartetes Apple-Update aufgrund von Sicherheitsbedenken

iOS 15.6.1, iPad OS 15.6.1, Apple, iPhone-Update, Apple-Update, iPhone, iOS-Update
unsplash.com/ Martin Sanchez
geschrieben von Fabian Peters

Kurz vor dem Release von iOS 16 hat Apple mit iOS 15.6.1 überraschenderweise ein Update außer der Reihe veröffentlicht. Grund dafür sind offenbar zwei Sicherheitslücken, die laut Apple „anonyme Forscher“ entdeckt haben. 

Apple veröffentlicht iOS 15.6.1 und iPadOS 15.6.1

Nur rund drei Wochen nach dem Release von iOS 15.6 hat Apple mit iOS 15.6.1 und iPadOS 15.6.1 weitere Updates für das iPhone und iPad nachgelegt. Wie die vorherige Version steht die neue Software ganz im Sinne der Fehlerbehebung. Doch im Gegensatz zu iOS 15.6 kommt die neue Software durchaus überraschend.

iOS 15.6.1: Anonyme Forscher weisen auf Sicherheitslücken hin

Grund für das unerwartete Update sind laut Apple Hinweise von anonymen Forschern, die auf zwei Sicherheitslücken aufmerksam machten. Demnach liegen dem US-Konzern Berichte vor, die nahelegen, dass Unbekannte Schwachstellen im Kernel sowie im WebKit des Betriebssystems ausgenutzt haben könnten.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Praktikum Praktikant/in Social Media Marketing (m/w/d)
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH in Bad Homburg v.d. Höhe
Social Media Manager (m/w/d)
Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG in Kiel

Alle Stellenanzeigen


Während das Kernel dabei eigentlich für eine reibungslose Prozess- und Datenorganisation im System sorgen soll, bildet das WebKit die Grundlage für den Apple-Browser Safari. Den Hinweisen zufolge hätte eine Sicherheitslücke im Kernel wiederum dafür gesorgt, dass ein Code bestimmte Rechte für Eindringlinge freigegeben hat.

Eine Schwachstelle im WebKit könnte außerdem dafür gesorgt haben, dass manipulierte Websites einen schädlichen Code auf den betroffenen Geräten ausführen. Bislang ist derweil unklar, ob und wer genau die Sicherheitslücken ausnutzen konnte. Apple machte zudem keine Angaben dazu, ob auch ältere iOS-Versionen betroffen sind. Der US-Konzern rät jedoch zum Update.

iOS 16 steht in den Startlöchern

Bei iOS 15.6.1 und iOS 15.6.1 handelt es sich offenbar um wesentliche Sicherheitsupdates. Mit iOS 16 steht wiederum eine umfangreichere Version in den Startlöchern. Das Update verspricht neben zahlreichen neuen Funktionen auch einige Designanpassungen.

Momentan befindet sich iOS 16 noch in der Testphase. Apple kündigte jedoch eine Veröffentlichung im Herbst an. Ein möglicher Termin könnten die Apple-Keynotes im September 2022 sein.

iOS 15.6.1 installieren

iOS 15.6.1 steht seit dem 17. August 2022 zum kostenlosen Download bereit. Apple empfiehlt standardgemäß eine zeitnahe Installation. Die Version kann über die Geräteeinstellung unter „Allgemein“ und „Softwareupdate“ heruntergeladen werden. Das Update unterstützt alle Geräte, auf denen bereits iOS 15 läuft – sprich alle Modelle ab dem iPhone 6S.

Die entsprechende iPad-Version iPadOS 15.6.1 steht für alle Geräte ab der fünften Generation sowie für das iPad mini 4 bereit. Neben den Updates für iPhone und iPad veröffentlichte Apple mit watchOS 8.7.1 auch neue Software-Versionen für die Apple Watch. Es steht für alle Geräte der dritten Serie zur Verfügung.

Auch interessant: 

Werbung

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren