Telekom Liga Total bald Geschichte – Kunden erhalten Sky Bundesliga. Zunächst.

Alle paar Jahre ist es wieder so weit. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) schreibt die Übertragungsrechte für die Bundesliga aus und verdient sich eine goldene Nase. Im April 2012 gingen alle Live-Rechte für die kommende Saison 2013/14 sowie vier weitere Jahre zum Rekordpreis an den Pay-TV-Sender Sky. Das sensible daran: die Telekom, bis dahin in Besitz der exklusiven Mobile- und IPTV-Streaming-Lizenzen, ging komplett leer aus. Und niemand wusste wie es mit dem Streaming-Angebot “Liga Total” weitergehen sollte. Erst jetzt haben sich beide Parteien geeinigt – und kooperieren.

Anzeige

Entertain – nicht ohne Bundesliga

Dass es mit Live-Fußball bei Telekom Entertain weitergehen musste, das war von Anfang an klar. Schließlich war das hochauflösende und knapp 15 Euro teure Zusatzpaket für Bundesliga-Fans ein willkommener und groß umworbener Service, den zuletzt immerhin circa 190.000 Entertain-Kunden beanspruchten. Im Frühling letzten Jahres dann der große Knall: alle Rechte zu Sky. Auch jene für IPTV-Übertragungen. Ein herber Schlag für die Telekom. Bis jetzt war unklar, ob und wie sich der Bonner Telekommunikationsriese und Sky einigen würden. Nun die Wende.

Ab Sommer dieses Jahres speist die Telekom alle Sky-Pakete in ihr Entertain-Angebot ein. Für “Liga Total”-Kunden ist die kommende Fußball-Saison 2013/14 zu den bestehenden Konditionen weiter empfangbar. Der Clou: alle Spiele werden auch weiterhin in HD übertragen. Und das, obwohl Sky selbst derzeit maximal drei Begegnungen parallel hochauflösend überträgt. Ein Hinweis darauf, dass Sky zur neuen Saison die Begrenzung von drei Spielen in HD aufhebt? Abwarten! Denn weder über Satellit noch in den deutschen Kabelnetzen hat Sky Stand heute die entsprechenden Kapazitäten angemietet. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass in den nächsten Monaten weitere Sport HD-Sender an den Start gehen. Ab der Saison 2014/15 ist für “Liga Total”-Kunden dann ein neuer Vertrag bei Sky nötig, dessen Konditionen zum jetzigen Zeitpunkt natürlich mehr als nur nebulös sind.

Trauer in Bonn, “Liga Total” wird eingestellt

Die Telekom wäre sicher stark daran interessiert gewesen, das Angebot “Liga Total” so fortzuführen wie bisher. Ein fairer Aufpreis für den Kunden, für ein separiertes und optionales auf Bundesliga-Fußball abgestecktes Paket, das neben dem eigenständigen Entertain-Angebot besteht. Wer Lust hat auf Stadion-Atmosphäre, der investiert monatlich eben 15 Euro. Ein klarer Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz bei Sky: dort kostet das Bundesliga-Paket abseits von Sonderaktionen mindestens 34,90 Euro monatlich, da das Paket “Sky Welt” verpflichtender Bestandteil ist – auch über Satellit. Dieses Alleinstellungsmerkmal, Bundesliga exklusiv zur Fernseh-Grundversorgung zubuchen zu können, entfällt für Entertain-Kunden somit möglicherweise im kommenden Jahr. Da die Preise für die Vermarktung der Sky-Pakete in Verbindung mit Entertain noch nicht feststehen, muss man abwarten. Mindestens bis zur Fachmesse Anga Com, die im Juni dieses Jahres stattfindet.

Dabei hätte es so viel schöner werden können, wenn man an das Marketing-Sprech der Telekom glaubt. So zeigte sich das große T in den Medien als möglicher Heilsbringer von Fußball-Deutschland und versprach kurz vor der Veröffentlichung der DFL-Entscheidung im Frühjahr 2012, man plane bei Zuspruch der Rechte “Fußball für alle”. Der Plan sei gewesen, Live-Bundesliga auch Kabelnetzbetreibern und Mobilfunkern zur Weitervermarktung anzubieten und so unabhängiger von den jeweiligen Plattformen zu werden. Ob nur PR-Trick, um sich als heiliger Fußball-Samariter darzustellen? Oder die Gebote von Sky in die Höhe zu treiben? Darüber kann nur spekuliert werden.

Teures Gekicke für alle Beteiligten

Sky jedenfalls kann man keinen Vorwurf machen. Der Sender bringt für die Lizenzen jedes Jahr knapp 500 Millionen Euro auf, um genau zu sein im Schnitt 486 Millionen Euro pro Saison. Viel mehr als erwartet. Für ein Unternehmen, das seit Jahren mit roten Zahlen Schlagzeilen macht ein sehr hohes unternehmerisches Risiko. Diese Kosten wollen finanziert werden. Man kann Sky somit nur wünschen, dass die Kooperation mit der Telekom ausreichend Geld in die Kassen spült, um einen Teil dieser Kosten gegenfinanzieren zu können.

Bleiben nur die hohen Einstiegskosten für Sky-Fußball von mindestens 34,90 Euro im Monat. Würde diese Hürde fallen oder nach unten korrigiert, könnten die kommenden Spielrunden zum Segen für DFL, Sky und Kunden werden.

Bilder: DFL / Deutsche Telekom AG

Abgelegt unter

Newsletter

10 Kommentare

  1. Sebastian

    Die Kosten werden bei Sky ja direkt auch auf die Kunden umgelegt und dazu noch über Werbung finanziert. Hätte es mir auch schon länger zugelegt, aber wenn man mal nachrechnet ist da der Gang in die nächste Kneipe immernoch günstiger als ein Sky-Abo.

  2. JUICEDaniel

    Fußball legal im Internet zu schauen – das ist sicher eine der großen Baustellen in der Zukunft. Ähnlich wie Apple die Musikindustrie revolutioniert hat, muss sich auch hier noch einiges tun. Einzelne Spiele für 1-3 Euro schauen – warum nicht? Ist wie Video On Demand. Die NBA beispielsweise bietet da tolle Möglichkeiten – und schafft es mit Spox.com nun auch langsam nach Deutschland. Was den Fußball anbelangt: Ich bin gespannt, was sich da kommende Saison noch so alles tut.

  3. Michael Müller

    Ja, ich denke auch, dass vermarktungstechnisch noch lange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Selbst wenn ein Einzelabruf VOD 5 Euro kosten würde, wäre das für mich bei den Topspielen meiner Lieblingsmannschaft immer noch mehr wert, als es gar nicht sehen zu können. Von daher, man darf gespannt sein :)

  4. Hans

    Als nicht-Fussballfan tangiert mich das zwar nicht, aber man hätte ja meinen können das diese Firmen sich vor dem Zeichnen eines Vertrages diesbezüglich hätten einigen können.

  5. David

    Die Telekom braucht sich hier gar nicht beschweren. Es reicht doch schon, dass sie die Vormachtstellung als Telefonanbieter haben, die die Menschen, die in Dörfern leben, mit schwachem Internet versorgen und es auch nicht zulassen, dass Kunden zu anderen Anbietern wechseln können, so ist es nun zu gerecht, dass SKY beim Fußball eine Vormachtstellung genießt. Nun, Spaß beiseite! Es macht keine Sportredaktion die Fußballübertragung so gut wie die von Sky. Außerdem kann man neben der Bundesliga auch die Champions League exklusiv genießen. Legt euch ein Abo zu, es lohnt sich ;)

  6. Holgi

    Hmmm, David,
    Dein Eintrag ist zwar schon gut einen Monat her, meines Wissens hat sich vorher und nachher nichts geändert. Also: mit “legt euch ein Abo zu” gibts auch bei sky nicht Bundesliga UND ChampionsLeague, sondern nur ODER. Bedeutet ZWEI Abos plus das Welt-Packet, von dem ich bislang null Info über den Inhalt habe, sich aber viele über das Zwangsabo beschweren. Umgerechnet konnte ich mit Entertain Bundesliga ab gut 50Euro sehen. Jetzt würden schon mal 30Euro für sky hängenbleiben +Telefon+Internet+Fernsehzugang. Schade, das die DFL mal wieder nur auf Gewinnmaximierung aus ist…
    Was hatten wir mal für einen Tennishype mit Boris und Steffi! Ein Volkssport! Hunderte Livestunden jährlich, bis das Interesse mangels Identifikationsfiguren abstürzte. Der Fussball ist nicht auf Einzelpersonen fixiert, aber als Exklusivprodukt, was mich ca. 50% meiner Kommunikationsgebühren kostet, kann es in einigen Jahren evtl. auch ein Nischenprodukt werden. Wollen wir mal nicht hoffen… Oder wie oft überträgt “die erste Reihe” noch Grand-Slam-Turniere live?
    Vielleicht schaffen wir Zuschauer es aber auch, diesen Rote-Zahlen-Sender sky vom Bildschirm verschwinden zu lassen… Lasst euch alle weiterhin gut und günstig untethalten!

  7. Ingrid

    Hallo,
    wie ich das hier verstehe, wollen sie in Zukunft nur unser Bestes! Fußball gucken wird teurer.

    Gruß aus Düsseldorf

  8. Sky Fußball Fan

    Hallo, auch ich bin gespannt, wie sie der Übergang vollzieht und ob dann die Liga Total Kunden alle zu Sky Bundesliga wechseln bzw. ob die Preise stabil bleiben. Wenn dann bei der Telekom eh schon Sky eingespielt wird, dann werden sicher auch weitere Telekom Pakete gekündigt werden und der Kunde wählt die teils besseren Sky Paket…. und teuerer wird leider sicherlich eh alles wieder ;-(

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.