Alle Beiträge von Michael Müller

  1. Wie ich lernte, Daten-Schnüfflern voller Freude den Mittelfinger zu zeigen. Buch-Rezension: “Spurlos & Verschlüsselt”

    Datenschutz | Politik | Social Media | Wer bei Buchstabensalat-Häppchen wie PGP, S/MIME, SSL oder HTTPS noch nicht angewidert aussteigt, für den hat BT-Autor Tobias Gillen womöglich eine interessante Lektüre ausgearbeitet. Doch nicht nur Fans von Tekkie-Abkürzungen kommen mit “Spurlos & Verschlüsselt” in den Genuss eines entspannt [ Mehr ]


  2. In 30 Sekunden auf 100 Prozent: Startup zeigt superschnelle Lade-Technologie – Fake oder Realität?

    Apple | Geschäftsidee | Handy | Ein israelisches Startup behauptet, eine neue Ladetechnologie entwickelt zu haben, mit der Akkus innerhalb von 30 Sekunden vollständig aufgeladen werden können. Ein YouTube-Video soll die Funktionstüchtigkeit beweisen, scheitert aber, alle Fragezeichen auszuräumen. Fakt ist: Wer auch immer eine alltagstaugliche Schnelllade-Technologie [ Mehr ]




  3. Micropayment-Bezahlmodell im Gutjahr-Blog: Bei Nichtgefallen Geld zurück. Lösung des Paid-Content-Dilemmas?

    Blog | Business | E-Commerce | Journalist und Blogger Richard Gutjahr wird sein beliebtes Blog in Kürze mit einem neuen Bezahlsystem versehen, das sich in einigen Punkten deutlich von anderen Modellen unterscheidet. Keine straffe Paywall, kein echtes Freemium, kein Abo, keine Vorkasse, sondern vielmehr eine “weiche [ Mehr ]



  4. WhatsApp: Geliebt, gehasst, gelöscht.

    Android | Apps | iPhone | Mein iPhone meldet sich mit der charakteristischen Dreiklangmelodie. Eine Hinweismeldung auf dem Sperrbildschirm zeigt mir eine WhatsApp-Nachricht von Susi: “Hi, alles klar?” – Susi. Susi? Susi! Ein Blitz schießt mir vom Rückgrat in den Nackenbereich. Kurze Gänsehaut, dem Adrenalin geschuldet. [ Mehr ]



  5. Nicht bei Spotify: Neues Beyoncé-Album exklusiv & nur komplett bei iTunes. Wieso ich fürchte, dass das Beispiel die Runde machen könnte.

    Apple | Business | iTunes | Ohne große mediale Aufladung veröffentlichte Beyoncé heute überraschend ihr fünftes Studio-Album. Der Clou: dies geschah exklusiv bei iTunes und wird allem Anschein nach in digitalisierter Form vorerst auch so bleiben. Dieser Schachzug ist aus vielerlei Hinsicht interessant und gleichsam kritikwürdig. [ Mehr ]