Sonstiges

o bella Italia

isch bin e morgen bei dir🙂 Wenn ich die Augen zumachen, dann sehe ich zB das Lied, das wohl noch am ehesten für Italien steht:

Che bella cosa ’na jurnata ‚e sole,
n’aria serena doppo na tempesta!
Pe‘ l’aria fresca pare giĂ  na festa
Che bella cosa ’na jurnata ‚e sole.

Ma n’atu sole chiĂą bello, oi ne‘.
’O sole mio sta ’nfronte a te!
‚O sole, ‚o sole mio sta ’nfronte a te,
sta ’nfronte a te!

….
Eh, was ein Vibrato, oder? Obwohl mir der Part mit den beiden zusammen (Carreras und Domingo) eher wie ein Tremolo rĂĽberkommt:(


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa
Content Creator / Content Creatorin (m/w/d) – Schwerpunkt Video und Social Media
BGHM Berufsgenossenschaft Holz und Metall in Mainz

Alle Stellenanzeigen


Btw, das Lied hat den beiden KĂĽnstlern nicht viel GlĂĽck gebracht:
Di Capua schuf auch das in Neapel kaum weniger bekannte „O, Marie“ und starb wie Capurro in Armut, weil es zu seiner Zeit noch kein Urheberrecht und entsprechende Tantiemen gab. Für 25 Lire verkauften beide Autoren die Rechte an den Verlag von Ferdinando Bideri in Neapel.

Wo wir schon mal bei Pavarottis sind. Nessun Dormas Version von Paul Potts macht ja gerade wegen der Telekom-Werbung so ziemlich die Runde. Hören wir uns das aus dem Munde eines Meistersängers an:

so long und bis bald

Ăśber den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Schönes Lied!

    Schöne Sprache!

    Schönes Land!

    Schöne Frauen!

    Extrem gutes Essen!

    Verdammt, was mache ich eigentlich noch in Deutschland? *jammer*

    Bring viele Fotos mit!

  • was kosten die beiden songs in kompletter länge bei der gema?

    Nichts, weil der Komponist schon mehr als 70 Jahre tot ist, § 64 UrhG

  • Alex (#3),

    Ja, der Komponist vielleicht. Aber Pavarotti nicht. Und nach § 73 ff UrhG sind seine Auffuehrungen urheberrechtlich geschuetzt.

  • Hallo Klugscheisser (#5),

    meinst Du mich?

    Wenn ja, dann nein. Ich meine Pavarotti. Der ist 2007 gestorben. Etwas das meines Wissens noch keine 70 Jahre her ist. Auch die Aufnahme duerfte noch keine 70 Jahre her sein. Noch nicht einmal 50.

  • Na das hört sich schon anders an als das von der Werbung. Da bekommt man gleich immer GänsehautentzĂĽndung…

  • Bongiorno Robert,

    da ich und mein Postfach nun schon länger auf irgendeine Reaktion warten, überbrücke ich die Zeit mal mit einem Kommentar:

    Als Italo-Soundtrack mit etwas veruchterem und verwegenerem Beigeschmack und durchaus Alfa-tauglicher muss doch eigentlich, der gute alte Adriano Celentano herhalten…

    GruĂź aus dem herbstlichen HH
    Cornelius