Sonstiges

Massenweise Hiobsbotschaften über Windows Phone [Update]

Lumia 800

Gestern erhielt ich einige böse Kommentare für meine Windows-Phone-Doppelgeschichte. Vermutlich liegt es daran, dass mehr von euch meine Abrechnung mit Windows Phone gelesen haben, als meine Liebeserklärung. Ernst gemeint war aber beides durchaus. Was mir im Nachhinein allerdings ein wenig Leid tut, ist das Timing. Denn im Kontext mit anderen Meldungen der vergangenen Tage und heute muss es ein wenig klingen, als wäre es das jetzt langsam mit Windows Phone.

Vergangene Woche waren es die erneut schlechte Quartalsbilanz von Nokia und Software-Probleme beim US-Start des Nokia Lumia 900. Gestern berichtete Reuters von schlechten Umfragewerten bei Europas Mobilfunkchefs, die es sinngemäß so auf den Punkt brachten: Kein Kunde käme in einen Callshop und würde explizit nach einem Windows Phone fragen. Solche Beiträge liest man eigentlich schon, seit das System auf dem Markt ist und man nimmt es halt nicht so ernst. Heute allerdings ist das Fiasko komplett: Zwei Manager sind raus und es gibt ein verrücktes Informationschaos darüber, ob es für aktuelle Windows-Phone-7-Geräte ein Update auf das nahende Windows Phone 8 geben wird.

Schlechtes Timing: Zwei WP-Manager gehen

Wie ich heute erfuhr, schmeißt der deutsche Windows-Phone-Chef Frank Fischer hin. Und auch Gavin Kim ist raus, der globale Marketingchef von Microsofts Windows-Phone-Sparte. Er blieb nur fünf Monate und ging, wie Fischer, aus „persönlichen Gründen“. Fischer begründet das allerdings in einem Blogeintrag mit einem durchaus glaubwürdigen Angebot der Deutschen Telekom, das er wahrnehmen will. Aber auch hier: schlechtes Timing.

Und heute dann zusätzlich das: Jedes aktuelle Windows Phone bekomme ein Update auf das nächste Major Release, sagte Microsoft-„Evangelist“ Nuno Silva in einem inzwischen zurückgezogenen Interview mit dem portugiesischen Mobilforum Zwame. Er meinte ausdrücklich die kommende Version „Apollo“, also Windows Phone 8. Das Dementi kam von inoffizieller Seite. Eine Quelle, die Microsoft nahe stehe, sagte dem Technikmagazin The Verge, kein Smartphone mit Windows Phone 7 bekomme ein solches Update. Warum nicht? Weil WP8 einen anderen Kernel verwende, als das noch mit Windows CE betriebene WP7.

Update, 19.4.: Silva hat inzwischen relativiert: Er habe nur Apps gemeint. WP7-Apps sollten auch auf WP8 laufen. Mit Updates für das System habe das erst einmal nichts zu tun. Na dann… /Update

Grund genug, jetzt kein Lumia zu kaufen

Das aber wäre eine Hiobsbotschaft für den mittlerweile größten Windows-Phone-Anbieter Nokia, der sich mit der Lumia-Reihe gesund stoßen wollte und derzeit massiv in Werbung investiert. Das Lumia 900 startete gerade in den USA und soll im Sommer auch hier zu kaufen sein. Unser Leser Mika B. kommentierte heute:

„Wer kauft dann heute noch ein Gerät was in einen halben Jahr ein Veraltetes OS Besitzt?“

und weiter:

„Wenn diese Aussage stimmt, welche gerade allseits im Netz die Runde macht, kann eigentlich Nokia mit dem Lumia einpacken.“

Wenn das stimmt, würde ich das fast so unterschreiben. Ein Update auf Windows Phone 8 sollte möglich sein. Nokias Deutschland-Kommunikationschef Ben Lampe, den ich gerade via Twitter dazu fragte, hatte noch keine Info der Konzernleitung erhalten und verweist auf die Stellungnahme von Silva. Vielleicht ist die ganze Aufregung müßig. Wenn nicht, dann haben Nokia und Windows Phone ein noch viel größeres Problem als ohnehin schon.

Und das sollten meine gleichzeitige Liebeserklärung an und meine Abrechnung mit Windows Phone eigentlich nicht bedeuten. Es ging mir darum zu zeigen, dass das System noch seine Tücken hat und kaum einen iOS- und Android-Nutzer zum Umstieg bewegen wird. Und doch ist es ein schönes System für Smartphone-Einsteiger, das auch so manchen alten Hasen zumindest in mancher Hinsicht ein bisschen wehmütig zurückblicken lässt, der es eine Zeitlang getestet hat. Das kleinere Update „Refresh/Tango“ (7.6) soll weitere Fehler beheben und eigentlich noch im April veröffentlicht werden. Windows Phone kann schon noch durchstarten, so also bislang die Hoffnung. Sehr viel hängt jetzt daran, ob Microsoft sie noch aufrecht erhalten kann.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

31 Kommentare

  • „als wäre es das jetzt langsam mit Windows Phone.“

    Das interessiert mich jetzt – glaubt ihr tatsächlich Microsoft sagt „oh hoppla, ja wir lassens lieber, verwendet doch alle ein iphone“?

  • Hier mal meine Theorie zum Windows Phone 8 Update: es wird zwei Versionen geben.

    Eine Version, z.B. als Windows Phone 7.9 gebrandet, auf die aktuelle Geräte updaten können und die zumindest die meisten neuen Features und Verbesserungen enthält.
    Die zweite Version, Windows Phone 8, wird auf dem Kernel von Windows 8 basieren und nur auf neuen Geräten erhältlich sein, genau wie bei Windows RT.

    Plausibel? Akzeptable Lösung?

  • @4

    Ja so isses mit großer Wahrscheinlichkeit.

    Derzeitige Geräte erhalten ein subset von Apollo (gui etc)
    Neue Geräte werden mit dem vollen Apollo geliefert (kernel inkl. nfc und anderer nettigkeiten & gui etc.)

    Apps werden in der übergangsphase (ca 18 Monate) für beide Plattformen dem Benutzer gegenüber transparent im Store angeboten. Die Apps für beide Plattformen zu kompilieren ist bei manged code apps keine Kunst.

    meine einschätzung.

  • @4 Thomas
    Die zweite Version, Windows Phone 8, wird auf dem Kernel von Windows 8 basieren und nur auf neuen Geräten erhältlich sein, genau wie bei Windows RT.

    Ich fragte schon gestern bei der „Vorstellung“ von den Windows8 Versionen ob den „Windows RT“ identisch mit „Windows Phone 8“ sein wird , wie auch beim iOS oder Android? oder ob das Windows Phone OS dann eine „Insel“ bleibt mit anderen Kernel.
    Ich glaube Windows ist da in eine Falle getappt das „Windows Phone OS“ nicht für Tablets verwenden zu wollen, sondern ein neues Windows RT für alle ARM Geräte zu Kreieren, damit ändern sich wohl auch die Systemanforderungen wohl auch für WP8 Smartphone , eventuell sogar müssen alle Apps neu Programmiert werden?
    Natürlich könnten sie WP7 Geräte auch weiterhin Unterstützen , aber das endet dann so wie Windows Phone 6, für den geneigten Käufer wären jetzige Geräte schon mit einem Markel behaftet.
    Microsoft müss nun dringend den Sachverhalt Aufklären wollen sie Glaubwürdigkeit!

  • Nennt mich Optimist, aber ich glaube fest daran, dass Windows Phone, insbesondere durch seine Art SmartphonOS zu sein, Zukunft hat. Das Bedienkonzept ist ein anderes und dennoch könnt sich Apple und Google an so mancher Stelle ein großes Stück abschneiden. Inwiefern man Behauptungen Gewicht verleihen sollte, die weder bestätigt noch strategisch sinnvoll wären, sei mal dahin gestellt. Die Nokia Lumia Serie gehört m. E. zur derzeit solidesten Smartphone-Serien. Das hat Zukunft und wird auch im Zuge neuer Märkte wie Brqsilien, Afrika, China und Indien nicht an Bedeutung verlieren. Aus meiner Warte wird Nokia ausharren bis es soweit ist. Was bleibt ihnen auch anderes übrig?

  • Ich glaube wir sollten uns hier nicht verrückt machen lassen.

    Egal wie MS wird sich schon eine (hoffentlich) sinnvolle Strategie überlegt haben und wir werden sie auch früh genug erfahren. Dieses hin und her erscheint mir wenig sinnvoll.

    Aber in einem Punkt muss ich dem Artikel recht geben egal wie betrachtet, gute Nachrichten sehen anders aus.

  • Ich steige vom iPhone aufs Lumia 900 um mit der Hoffnung, dass das Update kommt. Wenn nicht wäre ich sehr enttäuscht aber ich gehe nicht davon aus, dass MS und Nokia das Lumia so pushen würden wenn es „nach 6 Monaten outtadet“ wäre.

  • @Stefan Picco: Danke. 😉 Ich hoffe, wir können bald aufklären, wer der Mörder ist bzw. ob es überhaupt einen gibt…

    @GeorgH: So direkt wohl nicht. Aber dass sie sagen: „Zu teuer, keine Lust mehr, hat halt nicht geklappt“, halte ich nicht für ausgeschlossen. Hat HP ja auch so gemacht.

    @Thomas (@Mika B.) Du meinst: A tale of two Windows 8s? Hätte was. 🙂

    @Coyanis: Die ersten vier Worte deiner Antwort machen sie zum Kommentar des Tages. 😉 https://twitter.com/#!/basicthinking/status/192641055647207426

  • Naja, ist halt Shitstorm-Zeit, da gehen die positiven Kommentare der Mobilfunker unter:

    [SNIP]
    Anbieter Orange Austria räumt Windows Phone jedenfalls noch reichlich Chancen ein. „Orange ist mit der Entwicklung der Verkaufszahlen von Windows Phone seit dem Nokia-Lumia-Launch recht zufrieden“, sagt Unternehmenssprecherin Petra Jakob.

    T-Mobile zeichnet ebenfalls ein positives Bild. „Wir haben mit dem Nokia Lumia 710 sehr gute Verkaufserfolge einfahren können. Das Gerät ist auf Anhieb in die Top 5 der verkauften Geräte vorgerückt, und aufgrund dessen planen wir, die Kooperation mit Nokia/Microsoft weiterzuführen und neben dem Nokia Lumia 800 weitere Windows-Geräte in das Programm zu nehmen“, so Lackner.
    [/SNIP]

    Das liest sich hier schon viel positiver!

    Quelle: http://derstandard.at/1334530974449/MicrosoftNokia-Mobilfunker-Niemand-fragt-nach-einem-Windows-Phone

  • Ich besitze ein Lumia 800, und ich war eine weile lang auch ziemlich begeistert. Doch dann ist mir das Smartphone runtergefallen, und das obere Glas ist gesprungen. Nachdem ich das Gerät eingeschickt habe, haben die mir erklärt, dass die Reperatur 250€ kostet. Für das Geld bekomm ich fast ein neues.
    Ich kann garnicht ausdrücken wie sehr mich das ankotzt. Bei einem iPhone gibt’s die Reperatur ab 30-40 €. Nie wieder Nokia.

  • @Clemens Wo hast du die Märchenpreise her? Das Display vom iDings kostet alleine rund 80 EUR. Plus Einbau bist du dann auch bei 140 EUR..

  • Nun ja ich glaube viel wollen einfach Windows Phone niedermachen. Viele haben so ein Gerät noch niemals in Ihre Hand gehabt, oder auch mal getestet.

    Ich habe dies schon einmal gemacht und auch die andere Systeme. Ich kann sagen das WP gar nicht schlecht ist. Klar gehört da ein wenig Umstellung aufs System, aber das ist bei jeden neuen System so.

    Noch was – Update Politik

    Leider sieht es bei Andriod schlecht aus.

    Obwohl 4.0 schon seit rund 6 Monate auf den Markt ist, werden noch die meisten Andriod Geräte mit 2.3 ausgeliefert. Dies wäre nicht so schlimm wenn wenigstens die Hersteller sich verpflichten würden ein Update auf 4.0 bis zum Spätsommer zu ermöglichen. Leider kann man aber heute noch Smartphones kaufen die kein Update erhalten.

    13@Clemens.

    Glaube mir beim IPhone würde so ein Schaden auch mehr wie die von dir genannte 30 bis 40 Euro kosten. Unter 150 Euro bekommst du da nichts.

    Lass dir nicht von irgendwelche Meldungen täuschen. Hier versuchen manche nur ihr Lieblingsprodukt nach vorne zu bringen.

  • @15

    das wahre gesicht von bill gates? dass er bis heute 35 Mrd. Dollar gespendet hat?
    Das Video ist aus rechtlichen Gründen nur in der Schweiz zu betrachten, und naja, wahrscheinlich hätt ich das „deutsch“ das da gepsrochen wird so und so nicht verstanden…

    was aber hat das ganze mit microsoft zu tun?

  • Kaufen denn nicht Android-Nutzer ihre Phones nicht auch schon auf das bloße Versprechen auf ein Update hin? Und tut Apple nicht auch recht geheimnisvoll? Bei den iPhones gibt es nicht mal Custom-ROMs, die man beim Ausbleiben eines Updates installieren könnte…

    Wenn ich ein Phone kaufe, bekomme ich vom Hersteller eben das was gerade am Phone dran bzw. drin ist. Natürlich kann man vom Hersteller über einen gewissen Zeitraum Telefonsupport, Reparaturen etc. erwarten, aber hier einen Weltuntergang herbeizureden nur weil ein Phone den OS-Nachfolger nicht 4free bekommt finde ich unsinnig. Es schaut bei keinem anderen Handy-OS anders aus, egal ob Symbian, Android, iOS, BlackBerry. Ich verstehe auch nicht wie man so ein Upgrade (ist ja mehr als ein einfaches Update oder Security-Fix) erwarten kann. Bei einem Auto erwartet auch niemand einen kostenlosen Motorentausch wenn ein halbes Jahr später ein Nachfolger mit einem effizienteren Motor auf den Markt kommt. Und der Vorgänger wird ja auch nicht schlechter, nur weil es etwas vermeintlich besseres oder neueres gibt. Hier wird Schwarzmalerei betrieben weil ein Hersteller seinen Nutzern keine kostenlosen Goodies geben will. Naja. Und das die zwei Manager gehen muss überhaupt GAR NICHTS bedeuten. „Persönliche Gründe“ können auch ein familärer Todesfall, eine Erkrankung oder einfach Burnout sein. Von so etwas den Untergang eines OS herzuleiten wirkt für mich doch arg erzwungen. 😉

    Übrigens habe ich schon mehrfach positive Bilanzen von WP7 am US-Markt gesehen, außerdem kenne ich einige zufriedene User mit einem Lumia und anderen Phones.

  • Also mir gefällt mein Windows Phone. Und ob Window Phone 8 auf dem selben Kern basieren wird wie Windows 8, wurde bisher auch noch nicht offiziell bestätigt oder dementiert.
    Ich lass mich mal überraschen.

  • Irgendwie macht es so den Anschein als wenn man von Seiten Microsofts sich auch nicht wirklich Mühe gibt bei der Vermarktung. Jetzt nach fast 2 Jahren kommt hierfür die Strafe.

  • Mir gefällt dieses Kachel-Layout von Windows Phone einfach nicht, mir ist das zu unübersichtlich. Da lobe ich mir Android, wo man das Layout der Homescreens komplett an die eigenen Wünsche anpassen kann.

Kommentieren