Sonstiges

Nokias neue Lumias kommen im November nach Deutschland

Machen wir’s kurz: Wir schrieben Anfang des Monats über Nokias erste Smartphones mit Windows Phone 8 und kritisierten dabei, dass die Finnen keinen Starttermin und noch keine Preise dafür genannt hatten. Das hat man jetzt nachgeholt. Das Lumia 920 soll als UVP 649 Euro kosten, das Lumia 820 als UVP 499 Euro. Die Preise in Online-Shops dürften wie immer niedriger ausfallen. Der Preis des Lumia 820 orientiert sich dabei an dem des Vorgängermodells Lumia 800, das vor einem Jahr ebenfalls für 499 Euro auf den Markt kam. Das Lumia 920 ist hingegen etwas teurer als der Vorgänger Lumia 900 (UVP: 579 Euro).

Und jetzt wird es interessant: Nicht jeder der vier Mobilfunkanbieter in Deutschland verkauft beide Geräte. Die Telekom und Telefónica O2 setzen nur auf das kleinere Lumia 820 – wohl, um sich das Geschäft mit dem iPhone 5 nicht zu verderben. Vodafone und Mobilcom-Debitel bieten beide Geräte an, letzterer offenbar nur in Kombination mit einem Vertragspaket. Von Eplus/Base ist keine Rede. Den genauen Termin im November erfahren wir nicht; was wir bisher wissen, ist, dass auch HTC seine beiden Windows Phones 8X und 8S Anfang und Mitte November herausbringen will. Das ist also offenbar der Termin, zu dem Windows Phone 8 fertig wird. Mir rutscht hier gerade ein kleines „Seid ihr denn alle verrückt geworden?“ raus. 650 Euro für ein Lumia 920, 670 Euro für ein iPhone, 700 Euro für ein Galaxy S3 (UVP, inzwischen weniger). Finde ich alles sehr viel für ein Smartphone.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

12 Kommentare

  • Finde diese Preise auch viel zu teuer. Diese Preise generieren sich ja leider nicht an den Kosten, die das Smartphone in der Herstellung und Konzeption kostet, sondern an dem, was Kunden bereit sind dafür auszugeben. Und da orientiert man sich scheinbar an Apple, da die den Kunden dazu bringen in Massen mind. 679 € auszugeben – für ein Smartphone. Dass Samsung mit dem S3 erfolgreich wurde, liegt meiner Meinung nach daran, dass es für viele das iPhone ist, dass sie bei Apple nicht bekommen/bekamen.

    Ich denke Nokia wird das nicht schaffen. Denn: 1. Keiner wartet auf Windows. Es bietet einem größtenteils nichts, was andere schon lange haben. 2. Womit will Nokia den Preis begründen? An den Materialien bestimmt nicht. Da sieht man ja schon bei Apple, dass die nicht der Hauptkostenfaktor sind. Ich denke einfach Nokia versucht Ihre Smartphones hochpreisig anzusetzen, um sich einerseits finanziell zu retten und andererseits dieses Preisniveau zu etablieren. Dass, das klappt halte ich für unwahrscheinlich, da der Kunde ein Smartphone kauft, wenn es Ihm das Wert ist. Ob ein Nokia das ist, wird sich zeigen.

    Ich denke erfolgreicher wären sie, wenn sie auf Masse gegangen werden und den Preis niedrig gehalten hätten. Aber da hatten die „Berater“ von Microsoft sicher was gegen.

  • Sehr geil! Für mich bitte 1x das 920 in schwarze und für meine Freundin das 820 in weiße – zum Mitnehmen! 😀

  • Danke, dass es einmal jemand schreibt, dass die aktuellen Smartphonepreise einfach zu teuer sind.
    IPhone 5 680 Euro, andere „Spitzengeräte“ auch um die 500-600 Euro..
    Mir ist klar, dass Smartphones immer mehr können und immer mehr den Heimcomputer/ Laptop ersetzen.. aber diesen schleppe ich auch nicht ständig mit mir rum, benutze ihn nicht, wenn es draußen regnet oder auf einer Party o.ä.

    Ich finde die Preise aktuell einfach zu hoch.
    Und ich bin jedes Mal überrascht, wenn ich Schüler ohne eigenes Einkommen mit einem „Highendgerät“ rumlaufen sehe, die es für das selbstverständlichste halten, ein S 2/3 oder ein iPhone zu haben. Für mich einfach unverständlich.

  • T-Online macht es einem echt nicht einfach als Kunde bei Ihnen zu bleiben. Wieso kein 920 t-mobile? Seid Ihr verrückt?

  • Also die Preisdiskussion ist doch so unnütz wie eine Hartz IV Oma wenn man Geburtstag hat. Alle Preise spiegeln den Markt wieder. Das mit den Herstellungskosten war vielleicht 1950 so aber ist eben lange her.

    Und wenn Windows 8 (auf Phone, Tablet, PC) so ist wie man liest und das Gesamtpaket stimmt (fehlerfrei, regelmäßige Updates, Synchronisation, usw.) dann wird es langfristig das zweite mobile System neben iOS.

    Man darf eins nicht vergessen, nahezu die Industrie der gesamten Welt basiert auf Windows Systemen. Und alle Apps, die es bis jetzt so gibt sind fast ausschließlich nett und lieb und auch mal hilfreich aber keine echten Business-Apps. Die kommen dann. Mobile Anwendungen mit nahtloser Integration in die operativen Systeme sei es im Vetrieb, in der Produktion und fast da noch so alles gibt.

  • > nahezu die Industrie der gesamten Welt basiert
    > auf Windows Systemen

    na, da kennt wohl jemand „die Industrie der gesamten Welt“ nur aus dem Sekretariat der Hauptschule Kleinkleckersdorf…

  • @Bochum:
    Hat Nokia dich nicht rausgeschmießen? oder warum hast du soviel zeit, hier jedes kommentar mit sinnlosen buchstaben zu füllen.

  • Ich kann es nur begrüßen wenn sich die Hersteller mit den Preisen gegenseitig an Maßlosigkeit übertreffen. So verlagert sich der Schwerpunkt an Angebot und Nachfrage. Lasst das iPhone 6 mit 8GB ruig 999 Euro kosten. Genug dumme wird es dafür geben. Dann werden die Ladenhüter alias Desktops und Ultrabooks günstiger. Davon bräuchte ich mal etwas neues 😀

    Wer ist eigentlich dieser Nokia?

  • Die Preise spiegeln nicht den Markt wieder (BWL I nicht bestanden – bitte wiederholen!)
    Und „nahezu die Industrie der gesamten Welt basiert auf Windows Systemen“ ???
    Da solltest du wirklich mal über den eigenen Tellerrand hinausblicken: nur weil es bei dir in der Firma so ist, ist es nicht überall auf der Welt auch so.
    Ob sich Windows Phone etablieren kann oder nicht wird auch ganz stark mit den Preisen zusammenhängen: Wenn sie weiterhin nur nicht benutzbare Geräte wie das Lumia 610 für einen akzeptablen Preis verkaufen, kaufen sich die, die nicht so viel Geld ausgeben wollen weiterhin Android Geräte und die, die mehr Geld ausgeben wollen das iPhone oder Android-Oberklassengeräte..

  • @Zel,

    welche Preise würden dann den Markt für das S3 und IPhone5 wiederspiegeln? Da die in großer Menge zum ähnlichen Preis verkauft werden, passt hier die Aussage schon. Und irgendwie fehlt auch überhaupt auch nur eine richtige Begründung bei dir.

    Und den größten Anteil an Systemen in der Industrie in Ländern mit höherem ProKopfEinkommen hat Windows, so verkehrt ist das also auch nicht. Bloß bisschen gedreht 😉

  • Das die neuen Modelle zum Beginn so teuer verkauft werden liegt alleine am Kunden.Solange es genügend (Doofe) gibt die 700 und mehr Euro dafür ausgeben, solange werden alle Hersteller (nicht nur Apple) diesen Spiel weiter machen.

    Erfreulich ist das es nicht zu lange dauert,bis diese Mondpreise wieder ein wenig näher an die Realität ankommen.

    Bei Samsung,HTC und Nokia dauert es meist nur 4 Monate bis die Preise wieder sinken.Schließlich bringen diese in Gegensatz zu Apple meist schon nach 6 Monate die Nachfolger auf den Markt.

    Auch beim IPhone 5 werden wir erleben das im Sommer 2013 die Preise sinken.Es wird dann im 4 Quartal ein kleinen Facelift Modell ähnlich wie beim damaligen Schritt von IPhone 4 zum 4S geben.

    Eigentlich sollten preisbewusste Kunden folgendes berücksichtigen.Inzwischen haben alle Smartphone Modelle ein sehr hohe Standard erreicht.

    Wirkliche bahnbrechende Fortschritte werden die neue Modelle nicht bringen.

    Da lohnt es sich beim Neukauf die vorherige Modell Generation zu wählen.Hier erhält man hochwertige Technik zu ein Preis der auch passt.

    Wer aber wirklich sein Gegenüber beeindrucken muss mit den neuesten Spielzeug der sollte halt blechen.

    Eigentlich macht es Apple falsch.Warum nur 700 Euro für ein IPhone 5 nehmen? Warum haben die nicht als Preis 999 Euro genommen?

    Die wahren Fans hätten hier auch zugegriffen und Apple hätte mehr Gewinn.Unverständlich,oder gibt es jetzt bei Apple eine soziale Ader?

  • Nokia, das war einmal die Firma, die die allergeilsten Handys hergestellt hat. Leider ist davon nicht mehr allzu viel übrig geblieben. Eigentlich schade. Ich binskeptisch, ob Nokia mit den neuen Geräte wird punkten können.

Kommentieren