Sonstiges

BASIC gadgets: Lego-Technik für Profis und Liebhaber

Back to the Future
geschrieben von Felix

Gegen Lego kann man eigentlich nichts haben. Wie kaum ein anderer Spielzeughersteller haben es die Dänen verstanden, mit der Zeit zu gehen und erweitern laufend die Produktpalette um Ideen mit Nerd-Charme. Auch die Fangemeinde trägt ein gutes Stück dazu bei. Mit Hobbykonstrukteuren erster Güte. Die Schönsten der neuen Fundstücke möchten wir mit Euch teilen.

Lego 3D-Drucker

Was macht man als armer Ingenieursstudent ohne Geld für einen 3D-Drucker? Richtig, man baut sich einfach einen und sucht dazu als erstes im Lego-Kasten nach passendem Material. Das zumindest dachte sich Matthew Krueger. Nach dem Vorbild des Makerbots baute er sich den Drucker fast komplett aus Lego. Er druckt mit Klebstoff und ist nach Aussage von Krueger deshalb auch nicht wirklich sinnvoll einsatzfähig. Aber es ist ein erster Ansatz weiter zu experimentieren. Kaufen kann man das gute Stück dementsprechend auch noch nicht, aber mehr Infos zum Nachbauen gibt es hier.

Mehr sehen mit dem Legoskop

Ein Grund, warum Lego immer wieder coole Produkte herausbringt, ist auch die Plattform Lego Cuusoo. Dort können Nutzer neue Ideen unterstützen, ab 10.000 Fans entscheidet dann ein Team, ob die Idee realisiert wird. Die Ideengeber erhalten anschließend immerhin 1 Prozent vom Erlös.

Unter dem Motto „Science is fun“ wirbt Carl Merriam derzeit für sein Lego-Mikroskop. Das soll tatsächlich funktionieren. Es ist mit Knöpfen verstellbar und mit ausreichend Licht verspricht der Erfinder volle Funktionalität. Mit knapp 60 Unterstützern ist man jedoch aktuell noch weit von der Relevanzschwelle entfernt. Ich finde die Lego-Science-Idee auf jeden Fall spannend.

Lego_Microscope

Der größte Lego-Turm in Mittelerde

Merchandise ist ja nicht unbedingt jedermanns Sache. Mit seiner Lord of the Rings-Serie setzt Lego die Produkte aber ohne Frage liebevoll um. Neu im Angebot ist dort unter anderem „The Tower of Orthanc“, der Turm vom mächtigen Zauberer Saruman; und er ist mit einer Höhe von 73 cm buchstäblich riesig. Im Set enthalten sind Saruman, Gandalf, Grima Schlangenzunge, ein Uruk-hai, Ork, Adler und ein Ent. Für 200 Euro ist das Ganze aber leider nicht gerade ein Schnäppchen.

Tower of Orthanc

Mehr Minecraft

Vor etwas über einem Jahr kam das erste Lego Minecraft-Set. Das famose Klötzchen-Computerspiel entstand ebenfalls aus einer Lego Cuusoo-Idee. Der Spielzeughersteller hat damit offenbar den Nerv der Zeit ganz gut getroffen, denn aufgrund des Erfolgs mit seiner ersten Serie, soll es ab September zwei Nachfolger-Sets geben.

Lego Minecraft

Back to your Childhood

Der Doc und Marty McFly waren ohne Zweifel zwei große Helden meiner Jugend. Damals, als man noch die Zeit hatte, Filme immer wieder und wieder zu sehen. Toll. Umso mehr hat mich die Veröffentlichung des vierten verwirklichten Cuusoo-Projektes gefreut:  Die Lego Back to the Future Time Machine. Ein Dolorean, inklusive Flux-Generator und allem Drum und Dran. Auf der Comic Con wird das gute Stück vorgestellt und ist ab August für 35 Euro erhältlich.

Back to the Future

Bilder: Lego Cuusoo, Lego, The Brothers Brick, Cuusoo Blog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Felix

Internetabhängiger der ersten Generation, begeistert sich für Netzpolitik, Medien, Wirtschaft und für alles, was er sonst so findet. Außerdem ist er ein notorisches Spielkind und hält seine Freunde in der „echten Welt“ für unverzichtbar.

1 Kommentar

Kommentieren