Sonstiges

Die 15 wichtigsten Neuerungen im Überblick: Das neue BASIC thinking – wir sind online!

BT
geschrieben von Tobias Gillen

Es ist jetzt Mitten in der Nacht und ich muss dringend ins Bett, ein paar Stunden schlafen, bevor es morgen früh gleich weitergeht. Aber nicht, ohne euch vom Ergebnis meiner Nachtschicht zu berichten: Das neue BASIC thinking ist online, wie ihr sicher schon bemerkt habt. // von Tobias Gillen

Weil es einige sind, möchte ich euch alle 15 wichtigen Neuerungen in einer übersichtlichen Liste aufzählen. Vorweg aber schon einmal der Hinweis: Es ist noch nicht alles am richtigen Platz, es hakt und ruckelt hier und da noch und sicher findet ihr den ein oder anderen Link, der nicht dahin zeigt, wo er soll oder eine leere Seite, die noch gefüllt werden muss. Gebt mir für die Kleinigkeiten bitte noch ein bisschen Zeit und meldet euch bitte per Kommentar oder E-Mail bei mir, falls euch etwas ungewöhnliches auffällt.

1. Das Design

Wie versprochen sind wir nun mit einem neuen Design unterwegs! Wir verzichten auf die Sidebar, haben den Header auf die wichtigsten Links beschränkt und fokussieren uns künftig auf die Inhalte. Große Bilder, gut lesbaren Text und viele Multimedia-Möglichkeiten haben wir uns damit geschaffen. Und euch ein gänzlich besseres Leseerlebnis auf BASIC thinking.

2. Mobile Seiten

Es ist das Jahr 2015 und auch BASIC thinking hat es geschafft, eine mobile Seite anzubieten – ihr seid sicher genauso begeistert wie ich – kleiner Scherz. Nein, im ernst: Das war lange überfällig und ich bin sehr froh und erleichtert, dass ihr BASIC thinking nun von jedem Gerät aus ansteuern könnt und immer eine angepasste, gut lesbare Version angezeigt bekommt. Probiert es aus!

3. HTTPS

Sicherheit ist uns wichtig, daher bieten wir ab sofort eine https-Version von BASIC thinking an. Das hatten wir vorher nur für unser Backend, nun aber für die komplette Seite, also auch für euch! Blöder Nebeneffekt: Die Social Stats (also die Anzahl von Tweets, Shares, etc. unter den Artikeln) sind weg, also nicht wundern.

4. Werbung

Auch das haben wir schon vorher angekündigt: Auf BASIC thinking gibt es keine Werbung in Form von Banner-Anzeigen oder irgendwelchen Layern und Pop-ups mehr. Wir vermarkten uns künftig über qualitative und klar gekennzeichnete Sponsored Posts (hier entlang) sowie E-Books und andere Paid-Content-Modelle.

5. Transparenz

Wir werden uns einigen Transparenz-Richtlinien verpflichten. Die Kernpunkte könnt ihr im Footer schon einmal nachlesen, auf einer eigenen Seite werde ich das zeitnah nochmal detailierter und ausführlicher erläutern. Dazu zählt unter anderem, dass wir keine bezahlten Produkttests machen oder versteckte Werbelinks anzeigen. Transparenz ist heute wichtiger denn je, wir werden der Verpflichtung nachkommen!

6. Kommentar-Richtlinien

Apropos Transparenz: Da regelmäßig bei Nicht-Freischaltung von Kommentaren danach gefragt wurde, habe ich den Footer-Bereich gleich noch dazu genutzt, einen Ausschnitt unserer Kommentar-Richtlinien aufzuzeigen. Wie gewöhnlich gilt: Bei Beleidigungen, Rassismus, Sexismus oder Spam wird gelöscht, bei konstruktiver Diskussion und Kritik sowie hilfreichen Links wird freigeschaltet.

7. Flattr ist zurück

Ich bin ein Fan von Flattr, entsprechend verwundert es wohl nicht, dass Flattr nun zurück auf BASIC thinking ist. Unter jedem Posting findet sich neben den Sharing-Buttons ein Flattr-Button, über den ihr uns unterstützen könnt. Mir geht es dabei eher um die Wertschätzung den Autoren gegenüber als ums große Geld – dass wir das nicht mit Flattr verdienen werden ist mir bewusst.

8. Hi, das sind wir!

Mehr Gesichter habt ihr gefordert, mehr Persönlichkeiten, mehr von uns. Gerne! Auf einer eigenen Redaktionsteam-Seite habe ich alle aktuellen Team-Mitglieder – also Jürgen, Michael, Ekki, Felix und mich – aufgeführt und mit den entsprechenden Social-Media-Profilen verlinkt. Vernetzt euch, diskutiert mit uns, gebt uns Feedback – oder schaut euch einfach nur unsere Bilder an.

9. Unsere Geschichte

BASIC thinking hat eine irre Geschichte hinter sich, das muss man sich manchmal nochmal klar machen. 2004 die Gründung durch Robert Basic, 2009 der Verkauf für knapp 50.000 Euro, 2015 der nächste Verkauf – und immernoch ist kein Ende in Sicht. Weil mich die Geschichte dieses Blogs genauso fasziniert wie interessiert habe ich sie auf einer neuen Seite angefangen aufzuschreiben. Das wird mit der Zeit ergänzt und interaktiver gestaltet, aktuell bietet es aber schon einmal einen Überblick über die vergangenen 11 Jahre.

10. Verschachtelte Kommentare

Ebenfalls lange überfällig: Verschachtelte Kommentare. Ihr könnt nun direkt auf Kommentare antworten. Die Antwort wird dann eingerückt unter dem zugehörigen Kommentar angezeigt. Dadurch lässt sich besser diskutieren und vor allem ohne die nervige „@ Autor X, ich finde @Autor Y hat Recht“-Notlösung kommunizieren.

11. Vor und zurück

Eine kleine Änderung: Wenn ihr auf einem Artikel seid, könnt ihr euch nun mit den Pfeiltasten, die ihr jeweils oben rechts vom Artikel findet, weiterklicken zum nächsten oder vorherigen Text. Damit spart ihr euch einen Klick auf die Home-Seite.

12. Die Suche

Über die Suche, die ihr nun oben rechts im Kopfbereich der Seite findet, lässt sich die Seite jetzt anschaulicher durchsuchen als vorher. Auf BASIC thinking liegen inzwischen knapp 19.000 Artikel, die nur darauf warten, gefunden zu werden. Machen wir sie also wieder auffindbar.

13. Im Zentrum

Es war nicht mehr zeitgemäß, dass BASIC thinking linksbündig ausgerichtet war. Jetzt sind wir auf dem Bildschirm zentriert, was – finde ich – wesentlich angenehmer und nutzerfreundlicher ist.

14. Flexibiliät

Wir sind flexibler geworden – das hängt unter anderem auch mit dem neuen Design zusammen. Eine Sidebar mit Extra-Infos für einen einzelnen Artikel? Kein Problem. Eine einzelne Seite über die volle Breite darstellen? Kein Problem. Umfragen, Infoboxen und weitere Spielereien? Kein Problem! Dadurch haben wir mehr Möglichkeiten, Geschichten aufzubereiten und ansprechender zu erzählen.

15. to be continued…

Im Grunde sind das die wichtigsten Änderungen, aber sicher sind wir noch nicht am Ende unserer Weiterentwicklung. Ich bin sehr froh, dass wir nun endlich freiere Hand haben und Änderungen schneller umsetzen können. Ich finde: BASIC thinking ist jetzt auf einem Stand, auf dem es zwar schon lange hätte sein müssen, aber immerhin sind wir nun endlich soweit. Ich freue mich jedenfalls darüber, grundlegende Funktionen für euch und uns nun anbieten zu können und bin gespannt, was ihr dazu sagt.

Lasst es mich gerne wissen!

Tobias Gillen


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

37 Kommentare

  • Ja , Tobias schaut gut aus. Alles sauber untereinander und nicht dieses eklige Homepage-Gedöns mit zig Spalten.

    Außerdem positiv: es scheint wieder einen zu geben, der sich um alles kümmert. Eigentlich nur schade, dass es nicht mehr der Robert ist. Wollt ihr den nicht mal reaktivieren?

  • Schön, dass sich hier mal wieder was tut. Die alte Website war tatsächlich eher auf Klickraten, als Inhalte optimiert. Ich hoffe mehr qualitativ hochwertige Inhalte folgen, und reißerische, unsachliche Artikel werden in Zukunft wieder seltener. Die Inhalte waren 2010 das, was mich zu einem regelmäßigen Leser machte.

  • Hattet Ihr das neue Design schon in der Schublade liegen? Das ging jetzt nach dem Besitzerwechsel ja richtig schnell. Aus deinen Texten die letzten Tage kann man schon herauslesen, dass du über den Wechsel nicht wirklich traurig bist.

  • Keine Sidebar!!! Mutig, aber ich finde das Design sehr gelungen. Reduziert und trotzdem mit Wohlfühlcharakter. Bin gespannt, wie´s weitergeht!

  • Ja das Design muss in der Schublade gelegen haben… Oder ist es inzw. so schnell und sauber möglich die Themes bei WordPress zu wechseln?
    Wie auch immer sehr gut gelungen!

    • Es lag nicht in der Schublade, sondern wurde relativ zügig von mir ausgegraben, aber ja, es ist inzwischen so schnell und sauber möglich, die Themes zu wechseln. 🙂 Wobei, schnell… Ich habe um 21 Uhr angefangen und war um 4:30 Uhr fertig. Danke fürs Feedback!

  • Allg. Überschriften sollten etwas kleiner sein. bspw. Benutzername in den Kommentaren oder die Überschriften im TExt. sind spontan gesagt arg groß geworden.

  • Gratulation – ein wirklich gelungener Relaunch. Minimalistisch, übersichtlich, entschlackt, gut lesbar. Die Schriftgröße der Kommentare finde ich persönlich ein wenig zu klein, aber das ist sicher Geschmackssache.

    Cheers
    Daniel

  • Lese seit Jahren hier mit, mal regelmäßig, mal nur ab und zu und bin nun auch ein zweites mal gespannt wie’s hier weiter geht! 🙂 Mir gefällt das Design auch.

    Wünsche Euch alles Gute!

  • Die Seite gefällt mir wirklich gut und zeigt positive Veränderungen. Da können sich andere Blogs auch mal ein Beispiel dran nehmen. Hoffentlich inspiriert das einige.

    Was mir leider noch immer fehlt ist eine Art „Like“ Button für einzelne Beiträge (ähnlich wie bei Behance). Ich drück da so gerne drauf…kleiner Spaß. Nein, ich möchte gerne ein positives Feedback abgeben ohne dass über die Social Media Kanäle machen zu müssen…und irgendwie auch anonym… aber egal 🙂

    Sehr hübsche Seite.

  • Gratulation! Der Relaunch ist wirklich gut geworden. Zwei Fragen: Wie haltet Ihr es in Zukunft mit Gastautoren und mit der Verwertungsgesellschaft Wort? Sind Gastautoren erwünscht? Und kann in deren Texten ein Zählpixel der Verwertungsgesellschaft Wort eingebaut werden?

    Auch bei Heise werden solche Zählpixel eingebaut. Wenn ein Text eine bestimmte Besucherzahl pro Jahr hat, dann werden Tantiemen von der VG Wort an dessen Autor ausgeschüttet. Könnt Ihr das nicht auch so handhaben, wie es der Heise Verlag macht? Diese möglichen Tantiemen könnten für die Gewinnung von interessanten Gastautoren ein gutes Argument sein.

  • Sehr aufgeräumt hier alles. Typisch responsive Design würde ich sagen… Was mir fehlt sind die Kategorien. Könnte man diese vielleicht rechts neben dem Suchfeld platzieren?

  • Sehr schön 🙂 Der Style gefällt mir sehr gut.

    Das Layout ist etwas ungewohnt, weil nun alles zentriert ist. Die Sidebar fehlt leider auch, dadurch sind einige Informationen weniger vorhanden. Auch wirken die Artikel nun etwas sehr langgezogen durch das Layout.

    Ich find gut, dass das Layout responsive ist, allerdings ist da noch zu viel Whitespace. Wenn die Smartphone Variante angezeigt wird, würde ich den grauen Hintergrund links und rechts komplett weglassen. Der stört einfach nur.

  • Also ich finde das Design nicht dolle.

    Sehr Blass und das Nebeneinander der Artikel wirkt doch recht unstrukturiert.

    Bei der Text Größe der Überschriften muss Stevie Wonder mitgewirkt haben. Die Bilder sind auch viel zu groß.

    Das Zentrierte Design verschwendet am PC enorm viel Platz.

  • Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Erfolg mit dem Relaunch.
    Auch wenn es kein Alleinstellungsmerkmal ist, würde ich mir wünschen, dass Header oder Footer (mit den wichtigsten Links) permanent im Bilde sind. So kann ich suchen oder mich weiter informieren ohne nach oben/unten zu müssen.

  • Jetzt habe ich mir das neue Design mal ganz in Ruhe angeschaut und noch einige kleine Verbesserungsvorschläge für euch.
    – Wenn ihr mehrere Beiträge pro Tag veröffentlicht, wäre neben dem Datum die Uhrzeit noch ganz interessant.
    – Eine richtige Autoreninfo wäre noch ganz schön. Der Verfasser ist nicht bei jedem Artikel (sofort) ersichtlich.
    – Beim Suchfeld würde ich bezüglich der Usability noch ein Schließfeld nachrüsten.
    – Das Grau in der Pagination ist zu hell und geht dadurch im Weiß unter. Vielleicht doch ein etwas dunkleres Grau wählen.

    Ansonsten ein solides Redesign!

    Ich sehe gerade, dass der Haken bei „In unseren wöchentlichen Newsletter eintragen“ per Default gesetzt ist. Hier solltet ihr die Entscheidung besser euren Lesern überlassen.

  • Bin gespannt, die neue Redaktion scheint ziemlich Schreiblust zu haben. Die Artikel gehen schon in die richtige Richtung. Hoffentlich wird das Blog wieder belebt.

    Grüße und viel Erfolg.

Kommentieren