Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Marie-Christine Frank

Homescreen, iPhone X, Apple, Tim Schumacher, Sebastian Kellner, Samsung Galaxy S9, Robert Weller, Julian Kramer, Torsten Schiefen, Robert Wetzker, Benjamin Heinz, Rouven Kasten, Dominik Kupilas, Armagan Amcalar, Alex Eissing, Wolfgang Bscheid, Lisa Gradow, Usercentrics, Philip Bolognesi, Johannes Paysen, Tim Böker, Benedikt Böckenförde, Sarah Friedrich, Janos Moldvay, Christian Wolff, Johannis Hatt, Stefan Schütz, Eva Arndt, Christof Szwarc, Cormes, Marius Lissautzki, Tink, Ruben Horbach, Etecture, Vivien Stellmach, Tim Seithe, Tillhub, Paul Gärtner, Piabo, Sachar Klein, Hypr, Stephanie Wißmann, Tyntec, Linda Wonneberger, Comfexy, Orhan Köroglu, Abracar, Kevin Tewe, Tewe Media, Björn Portillo, hmmh AG, Rob Szymoniak, Podcastmania, Rolf Kosakowski, KB&B,, Alexander Müller, GEDANKENtanken, Gedankentanken, Brian O'Connor, rethink, Jan Egert, Freenet-Group, Wolfgang Macht, Netzpiloten, Bastian Krautwald, Studienfinanzierung, Edgeir Aksnes, Tibber, Stefan Luther, Etribes, Roberto Collazos Garcia, We Are Social, Marwin Meller, Markus Mayr, Constantin Kaindl, Laetitia von Marées, Christina Richter, Nadine Dlouhy, Sophia Tran, Simon Stark, Claudio Catrini, Karsten Glied, Techniklotsen, Julius Jacobi, FRAEND, Miro Bogdanovic, Marie-Christine Frank, Monique Hoell, Siamac Rahnavard, Patrick Löffler, Claudia Kiani David Gohla, William Tian, Katrin Kolossa, Buzzbird, Paco Panconcelli, Max Pusch, Oleg Shmykov, Jonas Kofahl, Maximilian Balbach, Andre Braun, Rupert Schäfer, Ronny Höher
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Marie-Christine Frank, Gründerin „Drei Brueder Kommunikation und Beratung“ sowie der #Macherinnen_CGN.

Schatzkiste und Schaltzentrale

Meine Bildschirmzeit beträgt über drei Stunden am Tag. Das hat mich beim Nachschauen erst ganz schön erschrocken, verdeutlicht aber auch, wie sehr das iPhone und ich eins geworden sind. Mein Handy gehört neben dem Mac zu meinen Hauptarbeitsgeräten. Ohne bin ich aufgeschmissen.

Mein Tag ist dort durchgetaktet und organisiert. Damit ich nichts vergesse und außerdem weniger Gepäck mit mir herumtrage, arbeite ich mittlerweile viel mit der Notizen-App und weniger mit dem Notizbuch. Meine Ideen für Kunden und Projekte kommen sofort dort rein.

Dank der Synchronisierung mit Computer und iPad sind sie danach direkt auf allen Geräten verfügbar und ich kann daran weiterdenken. Diese App ist wie eine Schatzkiste für mich. Die Such-Funktion erleichtert es mir enorm, meine Ideen wiederzufinden. Der größte Vorteil gegenüber dem Notizbuch.

Marie-Christine Frank, Drei Brueder Kommunikation und Beratung, Macherinnen_CGN

Marie-Christine Frank, Gründerin „Drei Brueder Kommunikation und Beratung“ sowie der #Macherinnen_CGN.

Morgenroutine mit Gabor

Ich starte morgens mit dem „Morning Briefing“ von Gabor Steingart. Seine Stimme am Morgen zu hören, ist mittlerweile ein festes Ritual für mich. Höre ich sie nicht, fehlt mir was. Daher gehört die Morning-Briefing-App (für Android) zu meinen Lieblings-Apps.

Podcasts, die ich sehr liebe, höre ich am liebsten mit der Apple-Podcast-App. Die ist so schön aufgeräumt.

Nachdem ich mir mit der App des Kölner Stadtanzeiger (für Android) und des Express Köln (für Android) einen Nachrichtenüberblick – vor allem für Köln – verschafft habe, geht’s mit einem Check bei LinkedIn (für Android) und Instagram (für Android) weiter.

Ein Blick auf die drei Accounts der Macherinnen, meiner Agentur „Drei Brueder“ und meiner privaten Profile bei LinkedIn und Instagram ist ein Muss.

New Work und Achtsamkeit in Zeiten von Corona

Momentan ist die Zoom-App (für Android) mein zweites zu Hause. Ich sollte eigentlich mal die Bildschirmzeit dort tracken. Gefühlt verbringe ich in Zeiten von Corona den halben Arbeitstag in Zoom-Calls und -Meetings. Fluch und Segen zugleich. Zum Runterkommen nutze ich am liebsten Headspace (für Android).

Die Zusammenarbeit mit meiner Mitarbeiterin, die sich im Home Office befindet, läuft über Trello (für Android).

Apple, iPhone, Apps, Marie-Christine Frank, Drei Brueder Kommunikation und Beratung, Macherinnen_CGN

Der Homescreen von Marie-Christine Frank, Gründerin „Drei Brueder Kommunikation und Beratung“ sowie der #Macherinnen_CGN.

Zur Bearbeitung der Grafiken und Templates für die #Macherinnen, mein Business-Netzwerk für Frauen, das ich im letzten Jahr gegründet habe, arbeite ich viel mit Canva (für Android), Adobe Lightroom (für Android) und Word Swag (für Android).

Die Arbeitszeit für Kundenprojekte trage ich in die Mite-App (für Android) ein. Das macht diese sehr lästige Arbeit sehr angenehm und unkompliziert. Filesharing-Apps für große Datenmengen gehören für die Kommunikation mit meinen Dienstleistern zum täglich Brot. Am liebsten arbeite ich hierbei mit Dropbox (für Android) und Wetransfer (für Android).


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren