Unterhaltung

Valentinstag 2021 in den USA: digital, kreativ, bizarr

Feedback-Kultur USA, Technologie der 90er, Good Morning, America, Good Morining America, Kolumne, Marinela Potor, BASIC thinking, Shutdown, Tabletop Tablets, Robocalls, Online-Kalender synchronisieren, Scooter-Sharing, E-Scooter, Gig-Economy, Gig Economy, Gender Release Party, Pimple Popping, Pimple Poppe, digitale Hochzeit, Lunchbox, Wählen per Smartphone, Chicken Sandwich War, Donald Trump, Social-Media-Trends, US-Wahlkampf, US-Wahl, Zillow, Digidog
geschrieben von Marinela Potor

Die USA sind eine der größten Tech-Nationen dieser Welt. Doch wie stehen eigentlich die Amerikaner selbst zu all dem? Welche Trends begeistern sie, welche gehen völlig an ihnen vorbei? Genau darüber berichtet Marinela Potor – direkt aus den USA im BASIC thinking US-Update. Diesmal stellt sie dir digitale Trends zum Valentinstag 2021 vor. 

US-Amerikaner haben, gelinde gesagt, keine Scheu vor Kitsch. Je schriller, bunter und verrückter, desto besser. Das gilt für ihre Hochzeitsfeiern, für Hühner-Sandwiches und sogar für selbst erfundene Feiertag wie der Gender Reveal Party. Und das gilt um so mehr für offizielle „Feiertage“ wie dem Valentinstag.

Nur ist in diesem Jahr natürlich alles anders. Auch wenn die Pandemie-Maßnahmen in den USA vielerorts nicht so strikt sind wie in Deutschland, gelten natürlich auch hier Regeln zu sozialem Abstand.


Neue Stellenangebote

Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg
Online Marketing Manager SEA /SEO /Social Media (m/w/d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen

Alle Stellenanzeigen


Das heißt: Zum Valentinstag 2021 leben viele Amerikaner ihre Liebes-Momente auch digital aus, weil auch hier nicht alle Paare aufgrund der aktuellen Lage (physisch) zusammen sein können.

Die Trends reichen dabei von kreativ über amüsant bis hin zu – wie könnte es anders sein – bizarr.

Valentinstag 2021 mit Karaoke-App feiern

Ich bin mir nicht sicher, warum man sich und seinem oder seiner Liebsten generell zum Valentinstag Karaoke-Gesang antun würde. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich mit meinem Gesang die Ratten im tiefsten Untergrund verscheuche.

Offenbar sehen das Pärchen in den USA auch komplett anders. Denn ein großer Digitaltrend zum Valentinstag 2021 sind: virtuelle Karaoke-Dates.

Besonders beliebt ist dafür die App „Smule“. Doch viele bleiben auch einfach beim Videochat und kombinieren dies mit gängigeren Karaoke-Systemen wie Singa oder Stingray.

Doch weil Amerikaner eben Amerikaner sind, kann es natürlich nicht nur beim Singen bleiben. Um das Date etwas interessanter zu gestalten, kombinieren sie es gerne mit verschiedenen Challenges. Zum Beispiel: Bei jedem Lied muss auch getanzt werden. Oder: Der Partner muss sich dabei wie eine Disko-Queen verkleiden.

Virtuelle Escape-Rooms

Weil enge, fensterfreie Escape-Rooms in Zeiten einer Pandemie… nun ja… unpassend erscheinen, gibt es eine digitale Alternative. Virtuelle Escape-Rooms sind generell ein Renner in der Corona-Dating-Welt der Amerikaner.

Zum Valentinstag 2021 werden sie sicher Hochkonjunktur erleben. Die Möglichkeiten scheinen dabei unendlich. Pärchen können sich aus einer magischen Harry-Potter-Welt befreien oder Rätsel in Manier von James Bond lösen.

Die Idee ist dabei natürlich klar. Wenn man zusammen dem wahren Tod virtuellen Tod ins Auge schaut, lernt man sich wirklich kennen (und vielleicht lieben).

Dirty Dancing

Wenn du so alt bist wie ich, erinnerst du dich vielleicht noch an den Film aus den 1880ern mit Patrick Swayze. DAS ist damit nicht gemeint. Wir feiern hier schließlich den Valentinstag 2021.

Entsprechend sind damit Tanz-Challenges auf Tik Tok gemeint, die man dann gemeinsam via Zoom bestreitet. Warum? Weil es natürlich nichts Romantischeres gibt, als gleichzeitig über den jeweiligen Wohnzimmer-Boden zu „This American Boy“ zu rutschen oder zu Keshas „Cannibal“ passenderweise Herzchen in die Luft zu malen.

Gemeinsam schwitzen

Auch diese Idee für den Valentinstag 2021 ist sicherlich nicht für jedes Pärchen geeignet. Doch es gibt offenbar auch Paare, die sich nichts Schöneres vorstellen können als einen gemeinsamen virtuellen Workout.

Besonders beliebt dafür ist in den USA derzeit die Peloton-App. Wer das Trend-Fahrrad nicht zufällig in der Wohnung hat, kann natürlich auch ein konventionelles Fitnessprogramm per Videochat ausüben.

Ich finde, es gibt mindestens einen Pluspunkt an diesem digitalen Valentinstag-Trend: Man kann den Schweiß des anderen nicht riechen!

Virtuelle Erlebnisse

Da man derzeit so gut wie gar nichts live und in Farbe erleben kann, müssen wir derzeit in virtuelle Varianten eintauchen. US-Amerikaner probieren dabei wirklich so gut wie alles aus. Irgendwie muss man ja auch etwas Abwechslung in die Verabredungen bringen.

Zum Valentinstag 2021 stehen Pärchen daher zahlreiche virtuelle Erlebnisse zur Verfügung. Sie können gemeinsam eine Nacht im Museum verbringen, mit einer Rakete ins Weltall fliegen oder einen Kochkurs für Paare mitmachen.

Besonders beliebt scheint es zu sein, sich schick zu machen und einfach bei einem Glas Wein zu plaudern. Dating-Apps wie Bumble haben dazu schon spezielle Video-Date-Funktionen integriert.

Fast schon langweilig erscheinen dagegen Spieleabende mit Brettspielen. Das Schöne daran ist: Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Eine romantische Reise planen

Und weil wir uns alle danach sehnen, mal wieder verreisen zu können, überrascht es nicht, dass ein digitaler Trend zum Valentinstag 2021 ist: mit dem Partner eine Reise planen.

Auch dafür gibt es, natürlich, virtuelle Angebote. Auf Virtualvacation kann man beispielsweise, je nach Reisevorlieben, seine nächste Reise gemeinsam planen.

Valentinstag 2021: Es gibt nichts, was es nicht gibt

Natürlich muten einige dieser digitalen Dates etwas seltsam an. Doch sie zeigen auch: Amerikaner probieren immer gerne etwas Neues aus und lassen sich einfach darauf ein, egal, wie verrückt es klingen mag.

Und wer weiß, vielleicht entdeckt so der ein oder die andere ja dadurch ein neues Hobby – und findet neue Wege, um einen romantischen Abend mit dem Date zu verbringen.

Auch interessant: 

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitäts- und Technologietrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

Kommentieren