Marketing

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Arno Schäfer

Arno Schäfer, Homescreen, Smartphone, Apps, VONQ, Personalmarketing
VONQ
geschrieben von Fabian Peters

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Branche – inklusive App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Arno Schäfer, CEO von VONQ

Kommunikation ist alles

Zur Team-Kommunikation nutzen wir bei VONQ insbesondere Slack (für Android). Aus diesem Grund ist Slack die von mir wohl am meisten genutzte App auf meinem Homescreen. Mit Menschen in Kontakt zu bleiben, ist für mich von großer Bedeutung.

Dazu nutze ich LinkedIn (für Android), Facebook (für Android), Messenger (für Android) oder auch WhatsApp (für Android). Und um Geistesblitze nicht wieder zu vergessen, gibt es die praktische Notizen-App, mit der ich diese Gedanken in Stichworten festhalte. Zugegeben, die App ist zwar ziemlich altmodisch, aber dafür sehr effizient. LinkedIn schätze ich ganz besonders.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (w/m/d) Employee Advocacy & Corporate Influencer Management
Drees & Sommer SE in Stuttgart, München
Social Media Specialist (m/w/d)
HKM SPORTS EQUIPMENT GmbH in Neuenhaus
Content- / Social Media-Redakteur (m/w/d)
Binder Optik GmbH in Böblingen

Alle Stellenanzeigen


Dort lässt es sich hervorragend netzwerken. Und: Auch sonst passiert dort unheimlich viel. Wenn ich nur an die riesige Masse an qualitativ hochwertigem Content zu allen möglichen Themen denke, der dort veröffentlicht wird. Das ist wertvolles Wissen, von dem wir alle profitieren.

Ich nutze die Plattform als Unternehmensrepräsentant insbesondere für Recruiting-, HR- oder Tech-Themen, beziehe aktiv Stellung dazu und diskutiere und kommentiere.

Das verstehe ich als essenziellen Baustein meines Alltags an der Spitze eines globalen Recruiting-Unternehmens. Dann und wann poste ich auch Privates. Das muss dann aber schon etwas ganz Besonderes sein – wie etwa meine Teilnahme am Burning-Man-Festival.

Homescreen, Arno Schäfer, VONQ

Das Homescreen von Arno Schäfer, CEO von VONQ.

Stadt-Mobilität mit minimalem ökologischen Fußabdruck

Mobilität im Job ist natürlich extrem wichtig. Ich versuche dabei, einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Dabei kommt mir die Share-Now-App (für Android) sehr entgegen.

Sie unterstützt mich dabei, Stadtfahrten per Auto zu terminieren, und der Share-Aspekt gewährleistet ein Maximum an Nachhaltigkeit. Positiver Nebeneffekt: Die App hat dazu geführt, dass ich mein eigenes Auto in Hamburg so gut wie gar nicht mehr benutze.

Innerhalb kürzester Zeit abtauchen

Weil ich unheimlich gerne und viel fotografiere, darf natürlich die klassische Foto-App nicht fehlen. Dort verwalte ich alle Bilder von Reisen, Terminen, Events oder eben auch Momentaufnahmen, die zum Beispiel beim Warten auf die U-Bahn oder etwa beim Burning-Man-Festival entstehen.

Gerade von den Bildern dieses Events zehre ich enorm. Insbesondere nach anstrengenden Terminen ist der visuelle Ausflug in die Utopia-Welt des Burning-Man-Festivals ein guter Ausgleich. Die Foto-App unterstützt mich dabei, innerhalb kürzester Zeit in dieses Parallel-Universum einzutauchen.

Information und Sport

Als Fußball-Fan hält mich die 11Freunde-App (für Android) auf dem Laufenden. Ähnlich ist es mit dem Neuesten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft: Dafür ist bei mir die Spiegel-App (für Android) die erste Wahl.

Trotz Fulltime-Job, andauernder Termine und zahllosen Geschäftsreisen: Sport muss sein. Dabei hilft mir Pakama (für Android), die App für den Sport zwischendurch. Ich reise sehr häufig mit den handlichen Sport-Geräten, verfolge meinen Leistungsfortschritt oder hole mir Tipps von Profis oder meiner Community. Diese App ist wirklich sehr zu empfehlen.

Auch interessant: 

Werbung

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren