Technologie

Apple Music Classical: Mit dieser App wird dein iPhone zum Konzertsaal

Apple Classical Music, klassische Musik, iPhone
Apple
geschrieben von Maria Gramsch

Mit Apple Music Classical wird das iPhone zum Konzertsaal. Denn mit der neuen App bietet Apple künftig eine eigene App für alle Klassik-Fans. Wir zeigen dir, was die App alles kann.

Bereits Ende August 2021 hat Apple Primephonic, den Streaming-Dienst für klassische Musik, übernommen. Schon damals kündigte der iPhone-Konzern an, mit dieser Ergänzung seines Portfolios eine eigene App auf den Markt bringen zu wollen.

Diese ist nun für alle Klassik-Fans verfügbar in Apples App Store verfügbar. Laut Apple bietet die Streaming-Plattform den weltweit „größten Klassik-Katalog“ mit mehr als fünf Millionen Titeln und das „in der höchsten verfügbaren Tonqualität“ – Hi-Res Lossless mit einer maximalen Auflösung von 192 kHz/24 Bit. Auch die Suchfunktion ist auf das Musik-Genre zugeschnitten.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


Apple Music Classical für Klassik-Fans

Liebhaber:innen klassischer Musik müssen sich künftig nicht mehr in der Apple Music App tummeln. Denn für Klassik-Fans hat der iPhone-Konzern nun eine eigene App entwickelt.

Grundlage dafür ist die ehemalige Plattform Primephonic, bei der Apple die „geschätzte Benutzeroberfläche“ mit „zusätzlichen Funktionen“ ergänzt hat.

Verbesserte Suchfunktion für klassische Musik

Nach der Übernahme von Primephonic hat Apple den Katalog zunächst in seine Streaming-App Apple Music integriert. Jedoch ist die Suche hier nicht auf die Bedürfnisse von Klassik-Fans abgestimmt.

Denn in der neuen App können diese nicht mehr nur nach Titel, Album oder Interpret suchen. Die Suchfunktion bei Apple Music Classical bietet Nutzer:innen die Suche von Werken, Komponist:innen oder Katalognummern. Auch nach Dirigent:innen kann die Muusik-Bibliothek in der neuen Klassik-App durchstöbert werden.

Apple Music Classical: Weiterführende Informationen zu Komponisten

Eine weitere Funktion, die Liebhaber:innen von klassischer Musik erfreuen dürfte, ist die Möglichkeit, weiterführende Informationen nachzulesen. Hierzu gehören unter anderem Biografien von Kombonist:innen.

Für die berühmtesten von ihnen hat Apple Sonderseiten hinzugefügt. Hier können Nutzer:innen die Arbeiten einzelner Künstler:innen durchstöbern oder weitere Infos zu Werken oder den Personen nachlesen.

So kannst du Apple Music Classical nutzen

Um auf die Musik-Bibliothek bei Apple Music Classical zuzugreifen, benötigst du ein gültiges Abonnement von Apple Music. Ist ein solches Abo vorhanden, entstehen keine weiteren Kosten.

Die App kannst du auf deinem iPhone oder deinem iPod installieren. Voraussetzung ist allerdings, dass dein Betriebssystem mindestens mit iOS 15.4 läuft.

Doch Android-Nutzer:innen müssen sich noch ein wenig gedulden. Jedoch soll auch hier eine eigene App folgen.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.