Marketing

Cyber Spoon: Tesla und McDonald’s werben mit limitiertem Eis-Löffel

Tesla McDonald´s Löffel, Elon Musk, China, Werbung, Marketing, Werbekampagne, McFlurry
McDonald´s/ Tesla
geschrieben von Beatrice Bode

Tesla und McDonald´s haben als Werbegag gemeinsam einen Eis-Löffel herausgebracht. In China gibt es den sogenannten Cyber Spoon für umgerechnet vier US-Dollar in limitierter Auflage zu kaufen. Tesla-CEO Elon Musk war zunächst offenbar nicht eingeweiht. 

Tesla und McDonald´s haben sich für eine Werbeaktion in China zusammengetan. Gemeinsam brachten sie den „Cyber Spoon“ heraus – einen Eis-Löffel für den McFlurry. Durch sein kantiges Design erinnert er an den Cybertruck von Tesla. Die Idee dazu ist offenbar so kurios, dass nicht einmal Tesla-Chef Elon Musk glaubte, dass es den Löffel wirklich gibt.

Cyber Spoon: Elon Musk glaubte nicht an den Löffel von Tesla und McDonald’s

Tesla-Investor Sawyer Merritt machte zuvor via X-Post von auf den silbernen Cyber Spoon aufmerksam. Er zeigte ein Bild des Löffels neben dem in chinesischen Schriftzeichen steht: „Aufleuchten. Gemeinsam mit voller Kraft Gas geben.“


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Social Media Manager:in im Corporate Strategy Office (w/d/m)
Haufe Group SE in Freiburg im Breisgau
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


Elon Musk kommentierte den Beitrag mit den Worten: „Fake News afaik“. Die Abkürzung steht dabei für „as far as I know“, also „soweit ich weiß“. Der Tesla-CEO wusste also nichts von der Werbeaktion seines Unternehmens und der Zusammenarbeit mit McDonald´s.

Um die Echtheit des Bildes und des Löffels zu beweisen, wies Merritt darauf hin, dass die Information von der verifizierten Weibo-Seite von Tesla stamme. Den Tesla-Löffel gäbe es nur in einer limitierten Auflage von 50.000 Stück zu je umgerechnet vier US-Dollar, heißt es in Merritts Post.

Auch auf der chinesischen McDonald´s-Website gibt es Hinweise, dass die Anzahl der Werbe-Löffel begrenzt ist. Außerdem wirbt die Fast-Food-Kette damit, dass er wiederverwendbar sei. Mit dabei: Ein Aufbewahrungsröhrchen, auf dem der Schriftzug „powered by Tesla“ steht.

Cybertruck soll Ende September 2023 auf die Straße kommen

Es ist nicht das erste Mal, dass Tesla zu ungewohnten Werbemitteln greift. Schließlich ist Elon Musk bekannt dafür, klassische Werbung abzulehnen. Stattdessen macht er lieber mit Tequila aus einer Blitz-Flasche oder Satin-Shorts auf seine Produkte aufmerksam. Auch Flammenwerfer und Parfüm gehören zum Sortiment.

Außerdem brachte Tesla bereits ein multifunktionales Katzennest auf den Markt – auch im kantigen Cybertruck-Design und auch nur in China erhältlich. Vermutlich soll der Löffel mithilfe von McDonald´s für die Markteinführung des Cybertrucks werben. Bis Ende September 2023 will Tesla, sein futuristische anmutendes E-Auto auf die Straßen zu bringen.

Allerdings herrscht bisher weiterhin Ungewissheit über Preise und Lieferfristen. Auch zu den technischen Daten gibt es bislang nur wenige Infos. Ob der Cyber Spoon wirklich ein wirkungsvoller Werbegag ist, bleibt fraglich.

Auch interessant: 

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.