Technologie

Wärme aus dem Garten: Die besten Wärmepumpen im Vergleich

besten Wärmepumpen, Energie, Heizen, Strom, Energiewende, Umwelt
Adobe Stock/Thepporn
geschrieben von Beatrice Bode

Wärmepumpen sollen die Heizwende bringen. Allerdings sind sie bisher noch recht teuer in der Anschaffung. Vor der Investition lohnt es sich also zu prüfen: Welche sind die besten Wärmepumpen im Vergleich? 

Wärmepumpen gelten als Heiztechnik der Zukunft. Sie nutzen die natürliche Energie der äußeren Umgebung und sind im Sommer sogar als Klimaanlage einsetzbar. Wer sich eine Wärmepumpe anschaffen möchte, muss allerdings bisher noch mit Kosten im fünfstelligen Bereich rechnen.

Zwar gibt es über staatliche Förderungen auch wieder einen Teil des Geldes zurück. Trotzdem will eine Investition gut überlegt sein – und der Markt wächst. Die Stiftung Warentest hat deshalb verschiedene Wärmepumpen geprüft.

Stiftung Warentest untersucht Geräte auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Getestet wurden Luft-Wasser-Wärmepumpen verschiedener Hersteller. Die gute Nachricht: Alle getesteten Pumpen können ein bestehendes Einfamilienhaus beheizen. Dabei unterscheiden sich die Geräte allerdings hinsichtlich ihres Stromverbrauchs und der Handhabung. Zudem untersuchten die Expert:innen, welche Kältemittel im Einsatz sind und welche Treibhauswirkung sie hätten, wenn sie entweichen würden.

Um die Energieeffizienz der Pumpen zu vergleichen, haben die Tester:innen die Außengeräte zudem in eine Kältekammer gesteckt und sie dort verschiedenen Temperaturen ausgesetzt – von plus 12 bis minus 15 Grad Celsius. Zudem wurde der maximale Geräuschpegel der Pumpen untersucht. Da smarte Wärmepumpen außerdem die Daten ihrer Nutzer:innen sammeln, überprüfte Stiftung Warentest auch den entsprechenden Datenschutz.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Communication Expert / Content Designer Social Media (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig
Social Media Manager Marketing & Kommunikation (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig

Alle Stellenanzeigen


Das sind die besten Wärmepumpen 2023

Die Datenbank von Stiftung Warentest zeigt die Ergebnisse für sechs Luft-Wasser-Wärmepumpen. „Bei gleichen Testbedingungen unterscheiden sich die Modelle hinsichtlich ihrer Energieeffizienz teils deutlich“, so Stiftung Warentest. In puncto Stromkosten gäbe es zwischen dem Testsieger und dem Tabellenletzten einen Unterschied von mehreren Hundert Euro pro Jahr.

Diese sechs Geräte sind im Wärmepumpen-Test 2023 der Stiftung Warentest die Sieger:

  • Daikin Altherma 3 H MT + Innengerät für 14.900 Euro
  • Mitsubishi Electric PUZ-WM85YAA & ERPX-YM9D für 9.050 Euro
  • Stiebel Eltron WPL-A 07 HK 230 Premium für 19.700 Euro
  • Vaillant Arotherm plus VWL 105/6 A S2 für 16.900 Euro
  • Viessmann Vitocal 250-A AWO-E-AC 251.A10 für 18.700 Euro
  • Wolf CHA-10/400V für 19.400 Euro

Auch interessant: 

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.

1 Kommentar

  • Bitte nicht schon wieder diesen Test re-posten. Der Test ist ein Witz, kein einziger Hersteller, der Ahnung und Erfahrung im WP-Geachäft hat, ist berücksichtigt worden. Das hatten wir schon mal beim ADAC mit unrealistischen Tests.

    Nehmt Euch die Zeit und schaut mal ganz bewusst nicht nach den deutschen Namen, die Ihr seid Eurer Kindheit kennt. Nibe, Waterkotte, Lambda, SystemAir, Nilan, IDM, Alpha Innotec, Panasonic > allesamt besser als die hier genannten. Schaut Euch die Wette in der Liste der BAFA an, dann wisst Ihr, was ich meine.

    Bitte hört auf, für Klicks unrealstische und wenig hilfreiche Beiträge zu re-posten. Danke.