Apple iPhone: 5 vor Zwölf

Das US-Marktforschungshaus Bone & Company hat eine Studie in Auftrag gegeben: Demnach könnten die “5” und die “12” in einer gestern verschickten Einladung von Apple auf verschiedene Daten in der Geschichte hindeuten, etwa den 12. Mai (100. Geburtstag der Wendelsteinbahn!), den 5. Dezember (Jahrestag des Endes der Prohibition in den USA) oder auch den 5. oder 12. eines beliebigen Monats.

Da man sich angesichts der schnelllebigen Zeit ruhig auf den aktuellen Monat einigen kann, könnte das auf das iPhone 12 hindeuten, wie Big Zapod auf Twitter spekuliert. Und, um Nokia die Suppe zu versalzen, könnte es gleich heute, am 5., vorgestellt werden. Logistisch zwar etwas kurzfristig, aber vielleicht hat sich der eine oder andere Reporter aus den längst verwaisten Technikredaktionen ja noch nicht nach New York zu Nokia aufgemacht, sondern kann noch schnell nach San Francisco (Apple) umbuchen.

Anzeige

“Unumstößlicher Beweis” in China entdeckt

Sollte es sich dabei tatsächlich um den 12. September handeln, würde, so Bone & Company, die “5” wieder in den Fokus rücken. So steht für die Mehrheit der US-Forscher längst fest: Die Menschheit ist am Klimawandel Schuld Der versammelten Mannschaft wird in San Francisco das iPhone 5 vorgestellt. Fertig, aus. Zumindest sofern denn wirklich der 12. September gemeint ist. Die Nummer wäre stringent, zumindest so halbwegs. Nach dem iPhone 3G, das das zweite war, kam nicht das iPhone 4, sondern zunächst das iPhone 3GS. Auf “iPhone 4″ folgte nicht 5, sondern zunächst das “iPhone 4S”. Nun wäre “iPhone 5″ an der Reihe – obwohl es eigentlich schon das sechste ist.

Wie bei jeder Theorie, die damit journalistisch als bewiesen gilt, weil die Mehrheit dafür ist, gibt es natürlich auch hier Ungläubige und Verschwörungstheoretiker. “Haltet ein!”, schreien sie und verweisen auf das Bild einer chinesischen Druckerpresse, die einem niederländischen iPhone-Blog in die Hände fiel. Die Druckerin lächelt zwar nur gequält, so als müsse sie für diesen Schnappschuss Konsequenzen fürchten. Aber auf dem Papierbogen, den sie in der Hand hält, ist ganz klar die Bezeichnung “The new iPhone” zu erkennen. Ein eigentlich unumstößlicher Beweis!


Nummernchaos

Apple habe sich von den Nummern in seinen Bezeichnungen verabschiedet, sagen die Kritiker mit Blick auf das iPad 3, das nur noch “iPad” heißt. Was neu ist, werde jeweils nur mit dem Namen bezeichnet, nicht der Nummer. Also werde das nächste iPhone eben doch nicht “iPhone 5″ heißen und die “5” auf etwas anderes anspielen. Zum Beispiel, dass es künftig zusätzlich zur unteren Menü-Reihe fünf statt bislang vier App-Reihen auf jedem Homebildschirm des iPhones geben wird.

Jeremy Hermann und John Gruber stimmen zu und widersprechen gleichzeitig: Das iPad 3 heiße nur noch “iPad”, weil ja in Kürze auch das “iPad mini” vorgestellt werde, ein kleineres iPad mit 7-Zoll-Bildschirm. Viel zu verwirrend doch für die Kunden, wenn sie dann künftig die Wahl zwischen “iPad 3″ und “iPad mini” hätten. Wäre “mini” dann “2”, “4” oder was? Und kämen dann als nächstes “iPad 4″ und “iPad mini 2″? Viel simpler, die Nummer fallen zu lassen. Beim iPhone allerdings, von dem es nur eines gibt, würde dieser Logik nach eine Nummer nicht stören. Eine These, die von Wissenschaftler Horace Dediu untermauert wird, ebenso in einer langen Abhandlung über Bezeichnungen von MG Siegler, den seine Freunde als den “besten Techblogger der Welt” bezeichnen: Das nächste iPhone werde “iPhone 5″ heißen. “Aus Gründen.”

Will uns Apple auf eine falsche Fährte locken?

Die Deutung hinter den Zahlen scheint niemand beachten zu wollen. Dabei hat Apple sie längst versteckt in die Zahlen eingebaut: Im äthiopischen Kalender wird die Zahl 12 als “4/5″ dargestellt – ein eindeutiger Hinweis auf den Sprung der 4er auf die 5er-iPhone-Generation. Dediu sieht das iPhone nämlich nicht als bloßes Telefon, sondern als Ökosystem, das Apple mit neuen Services wie GameCenter und PassBook über die Jahre unbemerkt zu einem solchen hochgezüchtet habe. “12” ist außerdem ein russischer Spielfilm aus dem Jahr 2007, ein Remake des Klassikers “Die 12 Geschworenen”, wo sich der Angeklagte trotz eindeutiger Beweislage später als unschuldig entpuppt. Ein eindeutiger Hinweis darauf, dass Apple die ganze Welt auf die falsche Fährte locken will!

So wie mit dem Dummy des neuen iPhones, das bereits an drei Orten gesichtet wurde. In Wahrheit aber könnte eben dieser Dummy ja auch nur ein Modell sein, um vom wahren neuen iPhone abzulenken. Schließlich könnte Apple ja auch indische Blogger dafür angeheuert haben, um für Samsung nach Deutschland zu fliegen und dort nicht von der IFA zu berichten. Wer weiß.

Zum Glück gibt es noch “kritische Stimmen” wie die von Jon Friedman von MarketWatch. Diesmal werde er nicht, wie in den Vorjahren, dem Apple-Hype verfallen. Das iPhone 4S habe ihn ziemlich enttäuscht. Das iPhone 5 werde er sich zwar vielleicht trotzdem holen, aber ganz sicher nicht als Allererster. Und zur Not könne er auch ohne leben. Und wenn am Ende gar kein neues iPhone vorgestellt wird? Dann hat Apple und allein Apple daran Schuld. Warum machen die das nur mit dieser Politik der viel zu mageren Informationshäppchen? Die müssten doch ahnen, dass sich eine hungrige Meute viel zu vieler Techjournalisten auf jedes Gerücht stürzt, das ihnen zum Fraß vorgeworfen wird. Warum. tun. die. das. nur?

(Jürgen Vielmeier, Bilder: Apple, iphonenieuwsblog)

Abgelegt unter

Newsletter

37 Kommentare

  1. GUFSZ

    Damit Du das Gefühl haben kannst einen weltbewegenden kritischen Artikel schreiben zu können, der eigentlich null Informationswert hat und gänzlich belanglos ist.

  2. mace

    Für mich war der Artikel sehr unterhaltsam und zeigt sehr gut auf was für Ideen man kommen kann, wenn man sich nur Verschwörungen ausdenken möchte. Mehr davon…

  3. Kolibri

    Für mich ist der Artikel genau das, was Apple möchte… mit den immer gleichen, mittlerweile vollkommen langweiligen Mitteln Iphone-Freaks in aller Welt auf die Folter spannen… und so, wie durch diesen Bericht, in die Presse kommen.
    Eigentlich hätte zu dem Thema ausgereicht (wenn auch das schon zuviel gewesen wäre), eine Kurzmeldung a la:

    Apple verschickt Einladung mit 5 und 12. Keine weiß was es bedeutet.

    Ende. Langweilig und uninteressant.

  4. JSG

    Warum?
    “Aus Gründen.” Gute PR.

    Die “Prototypen” sind garantiert von Apple gestreut worden. Zwei Videos in bester Qualität, identische Geräte. Ganz verschiedene Herkunft. Ach ja, und das, das angeblich an einem IFA-Stand aufgenommen wurde, wo der Prototyp “zufällig” lag, ist natürlich ein Unikat. Nicht ein einziger anderer Blogger hat hier ein Handyon gedreht – logo, sind ja auch nur ein paar Menschen auf so einer Messe, da sieht nicht alles überhaupt jemand!

    Es fragt sich nur noch, ob der Prototyp echt ist oder zur Ablenkung.

    Mir aber eh egal. Ich frage mich aus reiner Neugierde nur, ob Äppel denn endlich wieder bei ein paar Features aufholt. Oder endlich auch das UI redesignt. Oder seine Fans weiter verÄppelt. ;-)

  5. Jürgen Vielmeier

    @Kolibri: Na gut, dann sorry. Vorstellung wohl am 12.9., Auslieferung wahrscheinlich ab dem 21.9. Dann war dir vermutlich auch neu, dass seitdem die halbe Technikwelt darüber philosophiert, ob das Ding denn nun “iPhone 5″ oder nur “iPhone” heißen könnte, als gäbe es nichts Wichtigeres… Ich kann sowas nur mit Sarkasmus verarbeiten. Na gut, eigene Schuld, wenn ich hier rumheule. :)

  6. Tobias

    Meiner Meinung alles hochstrategisch geplant von Apple mit den ganzen Gerüchten und Geheimnissen so kurz vor dem Start. Ich merke das allein schon in meinem Freundeskreis, wo darüber diskutiert wird, wann jetzt genau der Verkaufsstart ist. Meiner Meinung nach völlig krank.

  7. swissmess

    12 entspricht 4 / 5

    könnte ja auch darauf anspielen, dass die Grösse zwischen 4″ und 5″ (vielleicht sogar 4,5″) aufgeblasen wird! ;-)

    Oder ein iPhone Nano vorgestellt wird mit 0.8″ (4/5)…

    Oder es 2 Varianten gibt, eine mit 4″ und eine mit 5″…

    Oder sie werden ein iPad mit 12″ und das iPhone 5 vorstellen…

    haha. das macht spass :)

  8. Steve

    Judas starb bereits letztes Jahr und die Vorstellung war am 12. 5. … Nur hat es keiner gemerkt. Das Gerät wurde eingestampft und jetzt vertreiben sie nur noch die leeren Kartons um die Gadgetspinner endgültig zu foppen.

    Schönen Tag noch.

  9. Carsten

    Ich glaub ihr müsst eine neue Kategorie: “Ironie” einführen, damit man als Leser vorgewarnt ist und sich nicht am Anfang erst einmal fragt: “Was geht hier denn ab?” :D

  10. Daniel

    Apple schaffts einfach mit seiner Politik im Gespräch zu bleiben. Wenn echte “Kracher” kommen fahren sie damit meiner Meinung nach auch gut. Wenns aber “nur” nen längeres iphone ohne echte Innovation wird dann wird es passend zum Phone sicher auch viele lange Gesichter geben… :)

  11. Harry

    Ich hab da noch einen weiteren Ansatz: Telekom Sponsort den SEO Contest 2012, dieser geht bis zum 12. September, zu gewinnen gibt es ein iPhone 5. Und hei, Telekom wird ja wohl wissen wann das neue iPhone genau kommt :D Das kann doch alles garkein Zufall sein ;)

  12. Veronika

    Ich verstehe die ganzen Flames gegen Apple nicht. Es ist ein anständiges Unternehmen an denen viele Jobs hängen. Mein ganzer Bekanntenkreis hat ein iPhone teilweise jedes Familienmitglied. Sobald es raus kommt werde ich es mir holen und wenn ich dafür zwei Tage anstehen muss und warum? Weil ich es kann!

  13. Mika B.

    Was sollte eigentlich auch noch viel “Neues” kommen , die Smartphone sind im Prinzip Ausgereift , es geht nur noch um technische Details.
    Apple bräuchte wohl wieder mal eine neue Geräteklasse oder muss was zur Zeit geschied in den “schmutzigen” Kampf um Marktanteile ziehen.

  14. Ralf

    Du hättest hier einfach was von Ironie dazu schreiben müssen… Man nimmt Dir diesen Artikel sonst leider wirklich als ernst gemeint ab.

  15. Kolibri

    @Jürgen: Sorry aber ich habe den Artikel wirklich ernst genommen… und stimme #21 Ralf voll zu. Ganz ernsthaft, der Artikel hört sich nirgens ironisch an? Wenn man sich quasi persönlich kennen muss + auch in Kenntniss der ganzen anderen ernsten Spekulationen sein muss, um darauf zu kommen das der ganze Artikel ironisch sein soll, dann solltest du doch mehr Ironie in den Artikel selber bringen.
    Aber es ist ja schon bezeichnend für den Apple-Wahn (die geniale Apple Werbestrategie) das ich diesen anscheinend sehr ironischen Artikel ernst genommen hab!! Und die Strategie funktioniert anscheinend immer noch perfekt.
    Jedoch bleibt die Essenz meines ersten Beitrags… auch wenn der Artikel ironisch sein soll, bleibt es reine Werbung für Apple. Die haben noch nichts gebracht und schon sind die überall total sinnfrei in der Pressm, ob ernst genommen oder ironisch. Glüsckwunsch, die haben es wieder geschafft.
    Richtig gut wäre, es einfach mal nicht zu beachten und die Äpfel-Leute erst mal ein gutes neues Phone liefern zu lassen!

  16. Ricarda

    Ich hab das Gefühl, einige hier müssen ihren Ironiesensor mal wieder ordentlich überpolieren. Ich für meinen Teil habe herzlich gelacht.

  17. cusdom

    Ohhhh…ich werde mir jetzt ein Eis kaufen gehen. OBWOHL ES KALT DRAU?EN IST!!! hardcore, oder??
    Was ich nur nicht verstehe: Warum habe ich keine Einladung bekommen? Warum braucht die Welt wieder ein neues iDingsdaBums? Wieso macht ein iDing nicht betrunken? Nun ja…. :-]

  18. cusdom

    Noch was vergessen: Wurzel 12 = 3,4641016151377545870548926830117
    Und jetzt rechnet mal alle Zahlen zusammen, addiert das Ergebnis mit den Zahlen des Maja Kalenders, bildet die Quersumme! Na? Merkste was?
    Also ich nicht….

  19. Jan

    Faustregel: Wenn Leute den Artikel tatsächlich ernstgenommen haben, liegt es definitiv nicht am Autor. Wirklich nicht.

    Auweia.

  20. Jens Görder

    Also für mich sieht das schon aus wie eine Botschaft, die von Apple verschickt wird um die Leute ins Grübeln zu versetzen. Mitunter ist diese Marketingstrategie nichts Neues, sondern eine Methode, die auch in Serien vorkommt und die Leute zum Nachdenken zwingt. ;-)

    Was das Resultat ist, weiß ich aber nicht und um ehrlich zu sein, so der iPhone Freak bin ich ja auch nicht. Ich lass mich einfach mal überraschen ;-)

  21. Jonas

    Was Äppel da immer ein Geheimnis draus macht, nur um noch mehr Medienecho zu bekommen.

    Man stelle sich den Artikel mal vor, wenn sie gesagt hätten: IPhone 5 Vorstellung am 12.9.12

    ===========
    Inhalt: Das Iphone 5 Erscheint am 12.9.12 – Wir sind gespannt

    Wie wird es wohl aussehen?
    ===========

    So:

    ===========
    Wann wird es wohl erscheinen?
    Wie wird es wohl heissen?
    Wer wird alles da sein?
    etc.
    ===========

    Man könnte sich doch auch mit hilfreichen Spekulationen bezüglich der Ausstattung oder des Designs die Zeit vertreiben ;-)

  22. Mika B.

    #30 pissflaschensammler schrieb:
    “kann mir jemand kurz eklären, was das eigentliche thema dieses artikels ist?”

    Ich glaube der Verfasser meint das Apple nicht mehr bis Fünf zählen kann , oder so

  23. Negativity

    die traurige wahrheit ist, dass das übliche apple gewäsch dieser persiflage so ähnlich ist, dass die leute es für ernst nehmen.

    guter versuch jürgen, aber manche sachen sind an sich schon so lächerlich, dass jeder versuch einer satire schon von vornerein zum scheitern verurteilt ist.

  24. Magdalena

    Verstehe den ganzen Rummel um den sich mit jedem neuen iPhone wiederholenden Hype nicht. Und gerade bei Apple sollte man sich echt einmal die Frage stellen, ob man so ein Unternehmen, dass in Foxconn wahrscheinlich 50.000 Mitarbeiter für 1$ die Stunde schuften lässt, unterstützen will. Ich möchte es nicht.

  25. Chris

    Steve Jobs verstarb am 5. (!) Oktober 2011 und 12(!) Monate danach wird das neue iPhone vorgestellt. Also 5. Oktober. Ihr Noobs.

  26. Peter

    Viel wichtiger ist die Frage welche wirkliche Neuerungen Apple beim neuen IPhone bringen wird.

    Größere Display, ein wenig mehr Leistung beim Prozessor, mehr Auflösung beim Display, NFC Technik reicht nicht alleine.

    Dies haben die anderen Hersteller schon längst oder werden diesen kleinen derzeit Apple Vorteil schnell wieder aufholen. Mann sollte nämlich nicht vergessen das wenn Apple im September 2012 ein neuen IPhone bringt es mindestens bis ende 2013 dauern wird bis es ein kleine Faceilft (ähnlich den Sprung vom IPhone 4 zu IPhone 4S) gibt.

    Ein wirklich vollkommen neue Modell (wohl möglich IPhone 6) wird es dann erst ende 2014 geben.

    Die anderen Hersteller haben inzwischen schon neue Modelle oder dies bereits präsentiert. Aber selbst diese neue Modelle andere Hersteller werden schon im die 1 Jahreshälfte 2013 von vollkommen neue Modelle ergänzt.

    Somit muss Apple wenn sie weiterhin bei deren Produkt Zyklus bleibt ein wirklichen Kracher bringen.

    Und bitte nicht nur schreiben, “aber die Software von Apple ist die Beste”. Dies mag auch zum teil stimmen, trotzdem wird dies nicht alleine für weitere Apple erfolge reichen.

  27. Joaquin

    Für die Konkurenz zählt nur, dass es bald kommt, damit sie endlich wieder etwas zu kopieren haben, denn mit den eigenen Ideen scheint es ja nicht weit her zu sein :p

  28. Chris

    “Warum. tun. die. das. nur?” – weil Sie sich an den Spekulationen der gewünschten Features orientieren um die dann noch schnell einzubauen ;-)

  29. Roland

    Und wieder steht ein neues Iphone in den Startlöchern. Hier wird sich zeigen, ob der Trend zu Samsung und anderen Herstellern gestoppt werden kann. Ich denke, mittelfristig werden die Kollegen aus China hier den Markt aufmischen (Lenovo).

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.