Sonstiges

Bierflasche mit der Kettensäge öffnen

Ich habe selten einen derart ruhigen Freitag erlebt. In wenigen Minuten fällt an der New Yorker Börse (NASDAQ) der Startschuss für den Börsengang von Facebook. Und die ganze Technikwelt steht davor wie das Kaninchen vor der Schlange. Wir zugegebenermaßen auch. Nur Hayo sitzt drüben vor dem Rechner und wartet, ebenfalls, bei Sky Sport auf die Entscheidung über eine mögliche Wiederholung im „Skandalspiel“ Düsseldorf-Berlin. Alles wartet, dabei ist doch gleich Wochenende. Wie könnte man die Wartezeit am besten überbrücken? Mit einem kühlen Bier! Die Flasche steht schon vor mir. Wo hab ich nur meine Kettensäge gelassen, um sie aufzumachen?

„Ihr könnt eine Bierflasche mit der Gabel aufmachen? Das ist hübsch“, lautet die Beschreibung des Videos, das ich gerade drüben bei Rivva gefunden habe. Ein älterer Kerl in einer ländlichen Gegend hat da ein deutlich wirkungsvolleres Instrument. Es ist nur eine Frage des Fingerspitzengefühls. Müssen wir noch erwähnen, dass dies von allen Dingen, die ihr bitte nicht zu Hause nachmacht, das allererste in der Liste ist? Überlasst es den Profis und genießt das Wochenende! Wer es schafft, dem Namen „Facebook“ in den nächsten Tagen zu umgehen, dem öffne ich als Zeichen meines großen Respekts eine Bierflasche. Mit dem Löffel.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

11 Kommentare

Kommentieren