Social Media

12 soziale Netzwerke, die grandios an Facebook gescheitert sind

Facebook ist der unangefochtene Spitzenreiter unter den sozialen Netzwerken – und das scheint sich vorerst auch nicht zu ändern. Wir stellen euch heute zwölf soziale Netzwerke vor, die beim Versuch, Facebook zu ersetzen, gescheitert sind.

Was im Jahr 2003 zuerst als digitales Bewertungssystem für Studentinnen an der Elite-Universität Havard begann, ist heute das erfolgreichste soziale Netzwerk aller Zeiten. Die Rede ist – selbstverständlich – von Facebook und seinem Gründer Mark Zuckerberg.

Seit der Gründung des Unternehmens am 4. Februar 2004 hat sich Facebook komplett gewandelt. Inzwischen ist es weit mehr als ein Portal, um sich mit Studienkollegen zu verbinden. Mit mehreren Messengern, AR-Tools und Bezahl-Features ist eine hocheffiziente Plattform erwachsen.

Mehr als 2,1 Milliarden Nutzer hat Facebook inzwischen. Das ist mehr als ein Viertel der Menschheit. Die Gewinne, die Facebook Quartal für Quartal erzielt, bewegen sich in ähnlichen Höhen.

Herausforderer, Hypes und soziale Netzwerke

Auf seinem Weg an die Spitze hat Facebook einige, zum Teil namhafte Konkurrenten eliminiert.

Zwölf soziale Netzwerke, die an Mark Zuckerberg zu Grunde gegangen sind, möchten wir euch im Folgenden präsentieren.

Wenn ihr Plattformen kennt, die unbedingt in dieser Liste erwähnt werden müssen, hinterlasst uns einen Kommentar unter dem Beitrag. Wir werden diese ergänzen.

Hi 5

Nur zwei Monate nach Facebook an den Start ging Hi 5. Die Plattform, die im kalifornischen San Francisco gegründet worden ist, war 2007 das zweitgrößte soziale Netzwerk nach Myspace. Inzwischen fristet die Plattform ein Schattendasein. Sie wurde 2011 verkauft, existiert allerdings trotzdem weiter.

Hi 5, soziale Netzwerke

(Foto: Screenshot / Hi 5)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

3 Kommentare

Kommentieren