Wirtschaft

Fahrzeugidentifikationsnummer prüfen: Das verrät dir die FIN über dein Auto

Fahrzeugidentifikationsnummer prüfen, FIN Auto, Wo finde ich die Fahrzeugidentifikationsnummer
Adobe Stock/ nmann77
geschrieben von Fabian Peters

Die sogenannte FIN macht dein Auto unverwechselbar. Denn über die Nummer lässt sich jedes Fahrzeug eindeutig identifizieren, da alle Hersteller sie verwenden. Wir verraten dir deshalb, wie du die Fahrzeugidentifikationsnummer prüfen kannst und was sie dir über dein Auto verrät. 

Sowohl Pkw als auch Motorräder haben eine individuelle FIN. Du kannst die Nummer in deinem Fahrzeugschien oder am Fahrzeug selbst finden. Sie besteht aus drei Blöcken mit insgesamt 17 Zeichen. Wir verraten dir, wie du sie finden und deine Fahrzeugidentifikationsnummer prüfen kannst.

Was ist die FIN?

Die FIN ersetzt seit 1981 die sogenannte Fahrgestellnummer, die bereits damals als „Ausweis“ eines Autos galt. Da diese sich jedoch meistens auf einer Plakette im Motorrad befand, kam es zu zahlreichen Manipulationen. Die Fahrzeugidentifikationsnummer hat sie deshalb abgelöst und wird seither in das Blech von Fahrzeugen geprägt.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


Der Grund: Das Verfahren schützt besser vor Fälschungen und erschwert den Verkauf von Fahrzeugen, die gestohlen wurden. Da viele Autos seit den 1930er Jahren kein separates Fahrgestell mehr haben. sondern eine selbstragende Karossiere, ist die FIN außerdem präziser.

Die Fahrzeugidentifikationsnummer besteht aus drei Blöcken. Der erste besteht aus drei Stellen: dem sogenannte Welt-Herstellercode (WMI). Er gibt an, aus welchen Land und von welchem Hersteller ein Fahrzeug stammt. Eine Aufschlüsselung des WMI findest du Hier.

Die Stellen vier bis neun der FIN beschreiben wiederum ein Fahrzeug und gelten als Schlüssel für Modell, Baureihe sowie den Motor- und Fahrzeugtyp. Der dritte Block der Fahrzeugidentifikationsnummer (Stelle 10 bis 17) kann unterschiedliche Daten enthalten. Die jeweiligen Hersteller liefern dabei Informationen etwa genauen Informationen zum Herstellungsort

Fahrzeugidentifikationsnummer finden und prüfen

Wenn du die Fahrzeugidentifikationsnummer deines Autos oder Fahrzeugs prüfen möchtest, hast du mehrere Möglichkeiten. Die du findest die FIN sowohl im Fahzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) als auch im Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II).

Außerdem sollte sie sich an deinem Fahrzeug selbst befinden – beispielsweise in der sogenannten B-Säule des Türrahmens. Heißt konkret: zwischen Vorder- und Hintertür.

Die FIN kann allerdings auch im Motor- und Kofferraum, in der Fahrertür, unter der Motorhaube oder auf dem Armaturenbrett sein. Bei Motorrädern und Rollern befindet sich die Fahrzeugidentifikationsnummer am Lenkkopf oder auf der Gabel unter der Verkleidung.

Auch interessant: 

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren