Sonstiges

Euroweb, Sportler und eine verhältnismäßig weiße Weste auf Google

Als ich im Rahmen der Recherche für das Thema Nerdcore gegen Euroweb auf Google nach Euroweb suchte, fielen mir wenige negative Ergebnisse in der ersten Suchergebnis-Seite auf. Die verwandten Suchanfragen, die Google dabei ausgab, zeigen dafür ein anderes Bild. „Euroweb Betrug“, „Euroweb Abzocke“ oder „Euroweb Kritik“ etwa sind bei der Suchmaschine häufig gesuchte Begriffskombinationen. Die oberste Suchergebnisseite bei Google lieferte mir dafür eher Links zur Euroweb-Sportförderung, zur Euroweb-Stiftung und zu Euroweb-Marketing. Wie kommt es zu diesem positiven Bild?

Die Euroweb-Sportförderung etwa unterstützt Sportstars wie Skirennläuferin Maria Riesch, Kunstturner Fabian Hambüchen oder FC-Bayern-Fußballer Andreas Ottl. Die offizielle Website von Maria Riesch ist, wie ihr im Screenshot unten seht, von Euroweb erstellt. Im Impressum gibt es gleich vier Links zu Euroweb-Angeboten. Diese profitieren von der guten Platzierung auf der Website der berühmten Wintersportlerin. So kann der Eindruck entstehen, dass die Euroweb Sportförderung für das gönnerhafte Düsseldorfer Unternehmen gleich zwei zusätzliche, positive Begleiterscheinungen mit sich bringt.

Zum einen stellt die Sportförderung eine Webseite dar, die beim Suchbegriff „Euroweb“ auf der ersten Seite erscheint und somit andere, evtl. kritische Seiten hinter sich platziert. Zum anderen können – wie im Impressum der Olympiasiegerin zu sehen ist – qualitativ sicherlich nicht minderwertige Links auf mehrere, eigene Seiten gesetzt werden, was dem Suchmaschinenranking der vier verlinkten Seiten bei Google sicherlich nicht abträglich ist. Ob Maria Riesch weiß, dass ihr Impressum aus SEO-Sicht ein ganz nettes Sprungbrett für Euroweb ist? 6 von 13 externen Links auf einer Seite zu den eigenen Projekten – das würde sicher viele SEOs erfreuen.

In den obersten Treffern tauchte bei unserer Google-Suche nach Euroweb auch ein Link zu „Online Kiosk – groesster virtueller Kiosk im Internet“ auf, der auf die Website gok.de verlinkt. Die hohe Platzierung kommt nach unserer Suche mit dem Sistrix-Tool etwa durch die Rückverlinkung von Seiten wie antonis.de, abseits.de und dem Fachbereich Chemie der Universität Hannover zustande. Vor allem letztere Verlinkung hat mich interessiert: Auf der betreffenden Seite der Universität gibt es eine Linkliste über Zeitungen und Fernsehsender. Der „Spiegel“ ist dort verlinkt, auch die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Dazwischen taucht der Link zu gok.de mit der Beschriftung „Euroweb Online Kiosk !!“ auf, der thematisch im Auge des Betrachters nur minimalst aus der Reihe tanzt:

Update: Wie uns Peter in den Kommentaren schreibt, ist der Link mittlerweile von der Seite der Uni Hannover verschwunden. Bei „Zeitungen und Fernsehsender“ sind nur noch je ein Link zu „Bild der Wissenschaft“ und „Spektrum der Wissenschaften“ übrig geblieben.

Ist dort nachgeholfen worden, um bei der Suche nach „Euroweb“ einen neutralen Link in der Google-Ergebnisseite nach oben zu pushen und damit einen negativen Beitrag nach unten rutschen zu lassen? Schaue ich mir die Website des besagten Online-Kioskes an, fällt zumindest mir derzeit keinerlei Zusammenhang zu Euroweb auf. Die weiteren Ergebnisse meiner Suche bei Google haben sich in den vergangenen Tagen ein wenig gewandelt, teilweise wohl durch den Konflikt des Unternehmens mit Nerdcore.de. Ich könnte mir denken, dass Beiträge wie „Euroweb mahnt wieder ab“ von Dr.Web oder „Bekanntes Weblog gepfändet“ von der taz, die jetzt bei meiner Suche unter den ersten zehn Suchergebnissen auftauchen, Euroweb wenig gefallen dürften.

Wirkt die Google-Ergebnisseite für Euroweb deswegen relativ sauber, weil es keine Kritik an dem Unternehmen gibt? Wahrscheinlich nicht. Auch wir, beziehungsweise meine Vorgänger hier auf Basic Thinking, haben in der Vergangenheit Erfahrungen mit Eurowebs Rechtsvertretern gemacht. Und sucht man einmal etwas länger, findet man zahlreiche Berichte über Euroweb, die Schwesterfirma Webstyle und viele Kunden, die sich betrogen fühlen und gerade gegen Euroweb klagen. Der Nürnberger Anwalt Stefan Musiol vertritt zahlreiche Mandanten, die von Euroweb und dem Schwesterunternehmen Webstyle um mehrere tausend Euro gebracht worden sein sollen. Wie der Newsletter des Nürnberger Anwalts mitteilt, hat das Landgericht Hildesheim am 7.1. eine Berufung von Euroweb gegen Kunden abgewiesen, die sich wegen arglistiger Täuschung zur Wehr gesetzt hatten, und den Kunden Recht gegeben.

(Jürgen Vielmeier)

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

30 Kommentare

  • Schon erstaunlich, dass die Firma Euroweb im aktuellem Thema um Nerdcore, sehr „unvorsichtig“ vorgegangen ist. Fast so als hätte man mit der Verbreitung des Themas nicht gerechnet.

    Im Gegensatz dazu steht dann eine Firma Euroweb, die gezielt und clever SEO für sich nutzt, um die eigene Geschäftspolitik bestmöglich zu verschleiern.

  • Ich fände es angebracht, wenn die Links zu den kritischen Seiten auch mit Keywords bespickt werden. 🙂 z.B. Einfach mit dem Titel des jeweiligen Artikels verlinkt 😉

  • Sehe ich genauso Maik. Ich denke da gab es einerseits mal den Auftrag an die SEOs die Serps zu „korrigieren“ und zum anderen die sichtlich überzogene Aktion bei nerdcore mit Streisand Effekt.

  • Also wenn ich nach Euroweb suche, dann finde ich aktuell nur 3 unterschiedliche Seite in der Google Top 10.
    1) Seiten von Euroweb selbst:
    euroweb.de
    blog.euroweb.de
    euroweb-stiftung.com
    euroweb-sportfoerderung.com
    euroweb-marketing.com

    2) Seiten mit negativer PR für Euroweb:
    http://www.drweb.de
    http://www.basicthinking.de
    http://www.netzpolitik.org

    3 Partner Seiten? von Euroweb:
    siehe Artikel oben…

    Also alleine 3 Seiten unter den Top 10 sind ja schon mal 30% negative PR. Wenn man noch Google News dazu zählt, dann sind es nochmal 2 Seiten mehr. Also 5 Seiten mit negativer PR in den Google Top 10.

    Hier noch ein kleiner Tipp, falls jemand aus aktuellem Anlass ein Problem mit der Firma Euroweb hat:
    Die Goolge AdWords Anzeigen für euroweb.de, euroweb-support.com, euroweb-blog.de, presse.euroweb.group.com sind im Sinne der Google Richtlinien double bidding und damit strengstens verboten. Mit einem kleinen Hinweis könnten man Google evtl. dazu bringen das Euroweb AdWords Konto einzufrieren.

    LG Manu

  • @Phil v. Sassen: Alle Links zu Euroweb und auf deren Angebote verlinkende Seiten sind im Text auf „nofollow“ gesetzt. Schlimmer war, was @Manuel – vermutlich unabsichtlich – gemacht hat, indem er auf Euroweb-Seiten hinweist, die WordPress automatisch verlinkt. 😉 Wir haben das „www.“ mal grad rausgenommen.

  • @Jürgen: Ich hab bei meinem Kommentar extra http://www. vor den Links weggelassen in der Hoffnung, dass WordPress die Seiten nicht automatisch verlinkt 😉
    Scheint wohl nicht geklappt zu haben 🙁

    @Maik: Na dann bin ich mal gespannt, wann die ca. 10 double bidding Konten von Euroweb verschwinden. Aus meiner Erfahrung ist da Google recht schmerzfrei. Jeder der sich nicht an die Regeln hält fliegt raus, egal welche Firma und wie viel man zahlt.

  • Ich habe erst im Zusammenhang von Nerdcore von Euroweb gehört wobei ich beide Seiten vorher nicht kannte. Scheint ja eine tolle Firma zu sein. Ich enthalte mich aber entgegen meiner sonst so offenen Art einer Beurteilung. 😉

  • @#7 Maik: „Hinweis an Google ist schon raus. Schön wenn man dort jemanden kennt :-)“

    ich hoffe ,du hältst uns auf dem laufenden, was daraus geworden ist 😉

  • Zitat:

    Die Firma Euroweb wieder vor dem Bundesgerichtshof

    Die Firma Euroweb macht auch im neuen Jahr von sich reden. Der BGH hat sich nun schon zum wiederholten mal mit der Firma Euroweb und deren Anwälten zu beschäftigen….

    Diese soll am 27.01.2011 um 10.00 Uhr in Saal H 222 in Karlsruhe, Herrenstr. 45 a stattfinden.

    Ratsam ist sicherlich ein zahlreiches Erscheinen von “Partnerunternehmen”, um Herrn Rechtsanwalt Berger auch nach dieser Verhandlung auf den Wahrheitsgehalt seiner Ausführungen hinweisen zu können.

  • Zu dem Link von gok.de auf der Uniseite – Am naheliegendsten ist da wohl eher, dass es dort sehr günstige Zeitschriftenabos für Studenten gibt 😉

    Bei dem Euroweb -vs- Nerdcore Gezanke wurden viele Fehler gemacht. Manche aber auch auf der von mir sympatisierten Seite Nerdcore. Die Freischreiber haben das eigentlich ganz gut auf den Punkt gemacht .. Mit der Kanone. Und den Spatzen.

  • Ich sehe die Firma wie wird so langsam aus einander genommen. Die Einträge bei Google merkt man gleich das die fast alle Erkauft sind.

    Müsste nur mal noch jemand die Unterlagen für die Hirnwäsche rausschmuckeln und zu Wikileaks schicken 😀

    Schön abend noch..

  • Ich denke, die vielen positiven Suchergebnisse über Euroweb, resultieren auch daher, weil die Firma fast täglich positiven Content in diversen Euroweb oder Partner eigenen Webseiten postet, und somit die „Negativeinträge“ verdrängt.
    Wir versuchen dem natürlich etwas entgegenzuwirken:
    http://www.konsumer.info/?s=euroweb

  • Das ist zum Teil auch Suchmaschinenoptimierung mittels Anwalt – wenn ich alles, was auf den ersten Seiten negativ über mich geschrieben wird, abmahnen lasse, dann sieht es mit den Suchergebnissen halt so aus.

  • Hi Jürgen,
    gib mal „Anleitung SEO Agentur“ ein. Da hab ich mal darüber geschrieben, wie einige SEO Dienstleister vorgehen, die Euroweb ist da keine Ausnahme. BTW: Hab extra NICHT verlinkt, da ich hier nix abstauben will, sondern nur mal zeigen will, dass es auch gute SEO Dienstleistungen gibt 😉

  • Web2Walk ist das neueste Lable der Mafia-Bude Euroweb!
    Gleiche Abzocke wie bisher, gleicher grottenschlechter Service wie bisher. Auch hier werden die Webseiten von Azubis designed und in Bulgarien programmiert…

  • Habe jetzt schon mehrere kleine Unternehmen gesehen die sich bewusst von diversen Geschäftsmethoden von Euroweb etc. distanzieren weil deren Betrügerein öftmals auch auf kleine Webdesigner zurückfallen!
    Siehe als Beispiel auf http://www.website-discount.net unter NEWS!!!
    Das ist für mich der Beweis dass die Betrügereien eine ganze Branche schädigen und dem MUSS ein Ende gesetzt werden!!!

  • Ganz ehrlich, der Unternehmer der auf die reinfällt ist meiner Meinung nach selbst schuld tricky seo hin oder her. Es gibt und kann nichts umsonst geben irgendwo ist immer der Haken und bevor ich den euroweb vertrag unterschreibe lese ich diesen aufmerksam durch und sehe die kosten die entstehen können.

Kommentieren