Technologie

iPhone-Lupe: So kannst du in Texte, Bilder und Videos zoomen

Lupe iPhone, Apple, Feature, Modus, Funktion, Lesen, Vergrößern, Telefon, Smartphone, Bildschirm, Buchstaben, Sehbehinderung,
2023 Apple Inc.
geschrieben von Beatrice Bode

Um Texte besser lesen und Bilder einfacher erkennen zu können hat das iPhone ein praktische Funktion: die Lupe. Sie funktioniert wie ein Vergrößerungsglas und hilft vor allem Menschen mit Sehbehinderung. Wir erklären dir, wo du die Lupe auf deinem iPhone finden kannst.

Den meisten Usern sind die Standard-Funktionen ihres iPhones bekannt. Doch hin und wieder entdecken sie per Zufall weitere Features, die sie bisher noch nicht kannten.

Ein gutes Beispiel dafür ist die integrierte Lupe. Damit können iPhone- oder iPad-Nutzer:innen ihre Geräte beispielsweise wie ein Vergrößerungsglas verwenden. Doch die App kann noch einiges mehr.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa
Content Creator / Content Creatorin (m/w/d) – Schwerpunkt Video und Social Media
BGHM Berufsgenossenschaft Holz und Metall in Mainz

Alle Stellenanzeigen


Lupe: iPhone-App wird zum Extra-Auge

Vor allem Menschen mit Sehbehinderung profitieren von der iPhone-Lupe. Sie kann nicht nur dabei helfen, Texte besser zu erkennen – beispielsweise im Supermarkt oder bei Kleingedrucktem. Mit der iPhone-Lupe bietet Apple seinen Usern noch einige weitere Optionen.

Die Lupen-App verbessert die Bildqualität

Zunächst einmal hilft die Lupe dabei, Objekte durch Heranzogen besser zu erkennen. iPhone-User können mit ihr aber beispielsweise auch Farbfilter anwenden und das Taschenlampenlicht hinzufügen, um Texte noch besser lesen zu können.

Außerdem hilft die Funktion dabei, die Helligkeit und den Kontrast eines Bildes anzupassen. Mit entsprechenden Reglern können User den Bildschirm so auf ihre Bedürfnisse abstimmen. Sie können die Steuerelemente im Lupenmodus zudem dazu verwenden, um ein Standbild zu erstellen.

Personen und Türen in der Umgebung erkennen

Menschen mit Sehbehinderung können die Lupe nutzen, um die Anwesenheit von Personen in ihrer Umgebung zu erkennen. So können sie bei Bedarf den Abstand zu ihnen wahren.

Wenn das iPhone eine Person in der Nähe erkennt, gibt es durch Töne oder haptisches Feedback einen Hinweis. Je näher der entsprechende Mensch kommt, desto häufiger erfolgen die Signale.

Zu guter Letzt kann die Lupe auch Türen und Eingänge in der Umgebung erkennen. Dann gibt sie Hinweise darauf, wie weit eine Tür entfernt ist oder in welcher Richtung sich ein Eingang befindet. Außerdem liest die Funktion Beschilderungen und Beschriftungen vor.

So kannst du die Lupe auf deinem iPhone nutzen

Um die Lupen-Funktion zu nutzen, öffnest du ganz einfach die entsprechende App. Sie ist auf dem iPhone vorinstalliert. Wenn du sie nicht gleich findest, kannst du auf dem Home-Bildschirm nach unten streichen und dann „Lupe“ in der Suchleiste eingeben.

Falls du die Funktion regelmäßig verwendest, kannst du auch einen Bedienungshilfen-Kurzbefehl hinzufügen. So kannst du den Modus künftig durch dreifaches Drücken einer Taste aufrufen. Oder du fügst die Lupe einfach zu deinem Kontrollzentrum hinzu und hast sie auch so immer griffbereit.

Auch interessant:

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.